Therapieangebote

Tagesklinik für Suchtkranke öffnet

Ein neues Angebot für suchtkranke Menschen gibt es ab sofort mitten in Lüneburg: die "Tagesklinik am Lambertiplatz" von Diakonieverband und Jugendhilfe. Heute wird sie offiziell eröffnet.

Lüneburg. -

Laut Information der Betreiber kombiniert die Tagesklinik "Elemente aus ambulanter und stationärer Entwöhnungsbehandlung". Lebenspartner, Kinder und andere Bezugspersonen werden in die Behandlung mit einbezogen, da sie nah am Wohnort abläuft.

Das Therapeuten-Team ist aus verschiedenen Bereichen zusammengesetzt und arbeitet berufsübergreifend: ein Facharzt, eine Diplom-Psychologin, Diplom-Sozialpädagoginnen sowie Therapeuten aus den Bereichen Ergotherapie, Sport und Diät-Assistenz. Zentrales Anliegen der neuen Klinik ist es, die Suchtkranken wieder arbeits- das heißt erwerbsfähig zu machen.

Die Therapie hört daher bei Entwöhnung sowie Bewegung und Ernährungsinformationen nicht auf. Viel mehr werden auch EDV- und Internetschulungen, Belastungserprobungen und die Vermittlung in Praktika angeboten. Die Behandlung erfolgt ambulant am Tage, die Patienten wohnen weiterhin zu Hause. Die Klinik hat zwölf Plätze.

Zu finden ist das Haus in der Salzbrückerstraße 1-4. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 04131/789 90 50 und auch im Internet.

www.tagesklinik-am-lambertiplatz.de