Angesagt

Show und Ausstellung

Die niederländische Kunstinitiative Stichting Voorheen De Gemeente (VHGD) nimmt mit ihrer unterhaltsam-provozierenden Show "Floss" unter die Lupe, was im Allgemeinen keine Beachtung findet.

Lüneburg. -

Jetzt hat die Gruppe gemeinsam mit fünf Künstlern aus der Lüneburger Region ein Programm erarbeitet, dass Wissenschaftliches mit Kunst und Literatur verknüpft. In jeweils zehnminütigen Beiträgen präsentieren Künstler Fotos, Musik, Vorträge oder Filmsequenzen. Am Sonntag, 21. Juni, gastieren sie mit ihrer zweistündigen Show "Floss" im Theater Lüneburg. Beginn auf der Studiobühne ist 20 Uhr. Karten gibt es für 11,35 Euro oder ermäßigt für 8,75 Euro, unter der Telefonnummer 04131/42 100. Mitglieder des Vereins "Halle für Kunst" haben freien Eintritt.

"Floss" ist eingebettet in die aktuelle Ausstellung der "Halle für Kunst" Lüneburg: Unter dem Titel "Space Revised" sind verschiedene Installationen zu sehen, die die Grenze zwischen Alltag und Kunst aufgreifen. Zu sehen sind die Video- und Rauminstallationen in der "Halle für Kunst", Reichenbachstraße 2, noch bis zum 12. Juli.