Lüneburg

22-Jähriger geht auf einen Polizisten los

Ein 22-Jähriger hat am Mittwochnachmittag einen Polizeibeamten mit einem Jagdmesser angegriffen. Die Ordnungshüter überwältigten aber den Angreifer. Anschließend kam der junge Mann in eine Lüneburger Klinik.

Die Polizei war mit mehreren Beamten zu der Wohnung des 22-Jährigen in der Straße Jüttkenmoor gekommen. Denn er hatte zuvor telefonisch seinen Selbstmord angekündigt.

Aufgefallen war der Mann bereits wenige Stunden vor dem Amoklauf. Er stand mit einer Schusswaffe in der Hand vor der Tür seines Nachbarn, der ihn gegen Mitternacht um Ruhe gebeten hatte. Als die Polizei einschritt, reagierte der 22-Jährige ebenfalls aggressiv und verletzte mehrere Beamte. Wie berichtet, musste der Mann die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Ein Alkoholtest hatte einen Wert von 2,10 Promille ergeben. Als die Polizei noch in der gleichen Nacht seine Wohnung durchsuchte, fanden die Beamten eine Luftpistole. (chh)