Auszeichnung

Ethikpreis für Realschule Embsen

Für ihr Engagement in Sachen Sozialkompetenz und Mediation zeichnet die "Loge Sülfmeister Lüneburg e.V." heute 23 Schüler der Geschwister-Scholl-Realschule in Embsen mit dem Ethikpreis 2009 aus.

-

Aus acht Bewerbungen von Schulen in Stadt und Landkreis hat der Ethikausschuss der Loge die Schule ausgewählt. "Die Aktivitäten der Schülerinnen und Schüler in der Mediationsausbildung und der lobenswerte Einsatz der Lehrerinnen und Lehrer für das Projekt haben uns überzeugt", sagt Wolfgang Smercek, Mitglied im Ethikausschuss des Vereins. "Mit dem Preis wollen wir unsere Anerkennung für die Schule ausdrücken, denn wer Gutes tut, der sollte auch dafür belohnt werden."

Seit 2002 bildet die Geschwister-Scholl-Realschule Schülermediatoren aus, die als Paten in den fünften Klassen mit den Klassenlehrern gemeinsam Projekttage für Toleranz, Konfliktfähigkeit und Verantwortungsübernahme gestalten, heißt es in der Bewerbung der Schule. Die Projekttage trügen dazu bei, das Klassenklima zu verbessern und seien ein wichtiger Beitrag zur Gewaltprävention.

Die "Loge Sülfmeister Lüneburg e.V.", ein Männerbündnis in der Tradition des Deutschen Druidenordens, vergibt den Ethikpreis zum zweiten Mal. Im Vorjahr wurde die Kopernikus-Realschule in Kaltenmoor ausgezeichnet.

Die Geschwister-Scholl-Realschule erhält einen Scheck im Wert von 1000 Euro, ein Buchgeschenk und eine Urkunde. Das Geld will die Schule für die weitere Mediatorenausbildung der Schüler nutzen. (jule)