Kindernachrichten

Welches Fahrradlicht ist richtig?

Es ist schon manchmal ein Ärger mit dem Fahrrad. Natürlich müsst ihr bei Dunkelheit mit Licht fahren. Wer das nicht tut, sollte mal mit seinen...

Es ist schon manchmal ein Ärger mit dem Fahrrad. Natürlich müsst ihr bei Dunkelheit mit Licht fahren. Wer das nicht tut, sollte mal mit seinen Eltern im Auto fahren und auf Fahrradfahrer achten, die ohne Licht unterwegs sind: Die sind mit ihrem Rad nicht zu erkennen.

Wie aber muss eine Fahrradbeleuchtung aussehen? Das ist in einem Gesetz mit dem komplizierten Namen "Straßenverkehrszulassungsordnung" geregelt. Danach muss ein Fahrrad mit einem Dynamo, einem Scheinwerfer vorne und einem Rücklicht ausgestattet sein. Außerdem muss ein Fahrrad zwei Speichenstrahler am vorderen Rad und zwei hinten haben, es muss Pedalrückstrahler, einen roten Rückstrahler und einen weißen Reflektor vorne haben.

Wie ist das mit Batterielampen am Fahrrad? Viele von euch nehmen sie bereits. Eigentlich sind sie nur an leichten Rennrädern zugelassen. Aber auch Fachleute glauben, dass diese Regelung nicht mehr in unsere Zeit passt. Offiziell erlaubt sind Batterielampen nicht, weil die Batterien gerade im Winter sehr schnell leer sind. Meistens drückt die Polizei ein Auge zu. Eure Eltern müssen entscheiden, ob ihr mit Batterielampen fahren sollt oder nicht.

( kn )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lüneburg