Überraschend: Polarkreis 18

Polarkreis 18 ist nicht etwa eine skandinavische Truppe aus dem ewigen Eis, sondern eine urdeutsche Gruppe.

Polarkreis 18 ist nicht etwa eine skandinavische Truppe aus dem ewigen Eis, sondern eine urdeutsche Gruppe. Ende der Neunziger Jahre fanden sich drei Dresdner Jungs zusammen, probierten verschiedene Stilrichtungen aus, hatten Spaß an der Musik, aber keinen kommerziellen Erfolg. Sie bekamen Verstärkung, gewannen 2006 den zweiten Platz in einem Wettbewerb und konnten daraufhin 2007 ihre erste CD herausbringen. Aber erst der Song "Allein, allein" aus der zweiten CD "The Colour of Snow" bringt den Durchbruch bei Bekanntheitsgrad und Verkaufszahlen.

Das erste Probehören der CD wird zu einer Überraschung: Unterschiedlichste, ungewohnte Klänge, spannende Kompositionen und ausgefallene Texte erwarten den Hörer. Die Stücke bewegen sich weitab vom Mainstream. Klassische Streicher- und Flügelklänge untermalen emotionale deutsche und englische Texte. Stilistisch irgendwo zwischen Elektro, Pop und melancholischer Rockmusik. Ungewohnt und so ganz anders als andere erfolgreiche deutsche Gruppen, aber trotzdem oder gerade deswegen wird man von der Musik gepackt. (es)

Polarkreis 18 The Colour of Snow, Erschienen am 17.10.2008