Die Wahrheit über John F. Kennedy

Karten gewinnen für die Vorstellung im Thalia-Theater

Lüneburg/Hamburg. "Im schwachen Licht einer irischen Morgendämmerung taucht ein junger Mann aus einer Nebelbank auf. Sein Name ist Patrick Kennedy und an diesem Februarmorgen des Jahres 1849 steht er kurz davor, seine Heimat Irland für immer zu verlassen und sein Glück in Amerika zu suchen." So beginnt sie, die Geschichte der berühmten irischen Einwandererfamilie, die der Regisseur Luk Perceval am Thalia-Theater noch einmal für uns erzählt. Denn mehr als 100 Jahre später brachte diese Familie einen amerikanischen Präsidenten hervor, der sich wie kaum ein anderer im kollektiven Gedächtnis der Welt festgesetzt hat.

Die Initialen John F. Kennedys - JFK - stehen für Aufbruchstimmung, Hoffnung und Generationswechsel in Zeiten des Kalten Krieges. JFK, so will es die Legende, verhindert einen Atomkrieg und setzt sich für die Rechte der schwarzen Bevölkerung seines Landes ein. Aber es sollte ein amerikanischer Traum sein, aus dem das Land jäh erwachte. Denn 1963 stirbt der Präsident im Kugelhagel von Dallas.

Das Schicksal John F. Kennedys ist jedoch nur ein Ast des weit verzweigten Familienstammbaums. In "The Truth About The Kennedys" schickt Luk Perceval seine Schauspieler hinein in eine insgesamt 160 Jahre umfassende Erzählung vom Aufstieg und Fall einer zum Mythos gewordenen amerikanischen Dynastie.

Für die Vorstellung im Hamburger Thalia-Theater (Alstertor 1) am Freitag, 21. Mai, 19 Uhr, verlosen wir heute dreimal zwei Karten. Wer gewinnen möchte, schreibt bis Dienstag, 18. Mai, 12 Uhr, eine E-Mail an mitmachen@abendblatt.de (Betreff: Kennedy) und nennt darin seinen Namen, seine Anschrift und seine Telefonnummer. Die Gewinner werden anschließend benachrichtigt.

Reguläre Karten für das Stück kosten zwischen acht und 42 Euro und sind an der Kasse des Thalia-Theaters erhältlich. Sie können unter der Telefonnummer 040/32 81 44 44 sowie im Internet reserviert werden.

www.thalia-theater.de