Wentorf

51-Jähriger stürzt mit E-Bike gegen Pfosten

Ein Atemalkoholtest ergab, dass der 51-Jährige am Sonnabend mit mehr als zwei Promille auf seinem E-Bike unterwegs war (Symbolfoto).

Ein Atemalkoholtest ergab, dass der 51-Jährige am Sonnabend mit mehr als zwei Promille auf seinem E-Bike unterwegs war (Symbolfoto).

Foto: Friso Gentsch / dpa-tmn

Der Hamburger war mit mehr als zwei Promille auf dem Radweg am Reinbeker Weg unterwegs. Plötzlich verlor er das Gleichgewicht.

Wentorfer. Mehr als zwei Promille ergab der Atemtest eines Hamburgers (51), der am Sonnabend um 21.40 Uhr auf dem Radweg am Reinbeker Weg mit seinem E-Bike das Gleichgewicht verlor und mit seinem Kopf gegen einen Pfosten prallte.

Mit mehr als 2 Promille im Straßenverkehr unterwegs

Autofahrer alarmierten Rettungswagen und Polizei. Vorsorglich wurde der 51-Jährige ins Krankenhaus St.-Adolf-Stift in Reinbek gebracht, er war nur leicht verletzt. Sollte der Fahrer einen Führerschein haben, könnte er ihn jetzt verlieren.

Gleiches gilt auch für Fahrer herkömmlicher Räder, die mehr als 1,6 Promille haben. Also nach der Party lieber schieben; vor allem, um andere zu schützen.