Konzerte

Blasmusik und Blues: Musikalischer Sonntag in Basthorst

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Möhnsener Musikanten laden für Sonntag, 15. Mai 2022, zum Benefiz-Konzert zugunsten der Ukraine ein.

Die Möhnsener Musikanten laden für Sonntag, 15. Mai 2022, zum Benefiz-Konzert zugunsten der Ukraine ein.

Foto: Möhnsener Musikanten

Während in Hamesters Gasthof die Möhnsener Musikanten zum Benefizkonzert laden, startet auf dem Gut die Reihe Musik ist systemrelevant.

Basthorst. Freunde böhmischer Blasmusik kommen am Sonntag, 15. Mai, in Hamesters Gasthof (Hauptstraße 24) in Basthorst auf ihre Kosten: Die Möhnsener Musikanten laden ab 14 Uhr zum Benefizkonzert zugunsten der Ukraine-Hilfe.

Der Landesmusikrat Schleswig-Holstein hat die Woche vom 9. bis 15. Mai zur musikalischen Solidaritätswoche erklärt. Alle Mitglieder der Möhnsener Musikanten haben sich bei einer Probe einmütig für eine Teilnahme an dieser Aktion ausgesprochen.

Zwei Konzerte an einem Tag in Basthorst

Was hinzu kommt: Die Amateur-Musiker freuen sich, nach einer mehr als zweijährigen Zwangspause wieder vor Publikum zu spielen. Auch die Jugendabteilung des Vereins hat für diesen Tag eine Überraschung vorbereitet. Der Eintritt für das Konzert ist frei. Der Gasthof bietet Kaffee und hausgemachte Kuchen an. Einlass ist ab 13 Uhr.

Nur wenige Meter weiter geht um 16 Uhr die Konzertreihe „Musik ist systemrelevant“ in ihr drittes Jahr. 2020 hatte Musikerin Carolin Broosch Gutschefin Milana von Ruffin angesprochen und von ihrer Idee überzeugt. In Zeiten, in denen es kaum Auftrittsmöglichkeiten gab, spielten die Musiker gegen eine Hutgage Open Air im Rosengarten des Gutes.

Jeden Sonntag Spendekonzerte auf dem Gut

„Auch in diesem Jahr gibt es bis zum 18. September an jeden Sonntag Spendenkonzerte mit vielen tollen Bands und Künstlern“, so Broosch. Die Konzerte beginnen immer um 16 Uhr im Rosengarten und werden bei Regen in den Saal des Restaurants Zum Pferdestall verlegt. Zum Auftakt spielen am Sonntag, 15. Mai, Bo Heart mit seiner Tochter Laila Richter eine Mischung aus Blues, Country, Gospel, Boogie Woogie und souligem Pop, eigene Songs und Interpretationen.

Bo Heart ist bereits seit über 40 Jahren in der Musikbranche aktiv. Der 60-jährige Keyboarder und Sänger hat zwei Soloalben veröffentlich und arbeitete mit einer Vielzahl renommierter deutscher Künstler zusammen, unter anderem mit Vicky Leandros, Klaus Lage und Edo Zanki. Laila Richter hat an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg Schauspiel studiert und ist festes Ensemblemitglied am Rheinischen Landestheater in Neuss.

( cus )