Veranstaltungstipps

Gut Basthorst: Diese Veranstaltungen sind geplant

| Lesedauer: 5 Minuten
Marcus Jürgensen
2019 hat Enno Freiherr von Ruffin die Leitung des Gutes an seine Tochter Milana übergeben.

2019 hat Enno Freiherr von Ruffin die Leitung des Gutes an seine Tochter Milana übergeben.

Foto: Lea Pölkow / HA

Für 2022 hat Gutsherrin Milana von Ruffin ein vielfältiges Jahresprogramm zusammengestellt: Krimidinner, Open-Air-Konzert und Co.

Basthorst. Mit einem „Kriminaldinner“ begann am Freitag, 7. Januar, das Veranstaltungsprogramm auf Gut Basthorst. „Eine Leiche im Louvre“ versetzt die Gäste in das Paris des Jahres 1958 – als Teilnehmer einer illustren Gesellschaft, der Kunsthistorikerin Valerie LaVoyanta eröffnet, dass die „Mona Lisa“ nicht echt sein soll. „Echt“ ist jedoch die Leiche, die plötzlich gefunden wird. Wer das Krimidinner verpasst hat: Am 28. Oktober geht es noch einmal in den Louvre.

Veranstaltungstipps: Vom Krimidinner bis zum Open-Air-Konzert

Das Kontrastprogramm folgt am 18. März mit dem „Mord in der ­St. Pauli Haifischbar“. Und Am 8. Mai ermittelt Sherlock Holmes rund um ein „vergiftetes Aalsüppchen“. Die Gutsverwaltung Basthorst kooperiert bei den Krimidinnern mit der Agentur ­En­gesser Marketing, einem der größten Anbieter derartiger Events im deutschsprachigen Raum. Karten können unter www.das-kriminal-dinner.de zum Preis von 94,90 Euro erworben werden. Im Preis enthalten ist ein mehrgängiges Menü.

Exquisite Weine und ein Gespräch mit Krimiautorin Sophie Bonnet

Eine Premiere folgt am Sonntag, 6. Februar: Die Hamburgerin Sophie Bonnet gibt von 17 Uhr an auf Gut Basthorst einen Einblick in die Welt ihrer Provence-Krimis um ihren charismatischen Kommissar Pierre Durand.

Im Gespräch mit dem Programmleiter des Hamburger Krimifestivals und langjährigen Abendblatt-Redakteur Volker Albers erzählt die Autorin von ihren regelmäßigen Frankreich-Reisen, von ihrer Liebe zur französischen Küche und zum französischen Wein, der in ihrem aktuellen Bestseller „Provenzalischer Sturm“ wie auch auf Gut Basthorst eine ganz besondere ­Rolle spielen wird.

Zu Lesung und Gespräch werden sechs exquisite Weine – französische und deutsche – von der Sommelière Melanie Schoel­tzke zur Verkostung vorgestellt – Weißweine von der Mosel und aus dem Bordeaux, Roséweine aus der Provence und Rheinhessen sowie Rotweine aus dem Roussillon und aus der Pfalz. Tickets für das Event zu 44 Euro gibt es unter https://literaturaufdemlandgut.reservix.de/events.

Drei- bis viermal im Jahr werden Autoren ihre neuen Romane vorstellen

Die Veranstaltung ist der Auftakt zur neuen Lesungs- und Gesprächsreihe „Literatur auf dem Landgut“. Drei- bis viermal im Jahr werden ­Autorinnen und Autoren ihre ­neuen Romane in den historischen Räumen von Gut Basthorst vorstellen.

„Für den Zutritt zur Gastwirtschaft ,Zum Pferdestall’ und für den gesamten Gutsbereich gelten die jeweils gültigen Corana-Regeln“, sagt Milana von Ruffin, die 2019 die Leitung des Gutes von Vater Enno übernommen hat. Auf die neue „Literatur auf dem Landgut“-Reihe freut sich Ruffin schon sehr: „Ich glaube, das ist ein Format, das gut zu uns passt.“

Die Frage sei derzeit nur, was die gesetzlichen Bestimmungen zulassen. Aber auch da ist Ruffin zuversichtlich: „Beim Weihnachtsmarkt haben sich die Maß­gaben auch mehrfach geändert – von 3G zu 2G und von der Empfehlung, Masken zu tragen zur Maskenpflicht auf dem Gelände.“ Gleichwohl bleibe die Entwicklung der Corona-Pandemie abzuwarten.

Ende März soll es wieder die „Messe4dogs“ auf Gut Basthorst geben

Dem Veranstalter der „Adventure Northside“, einer Messe mit Outdoor-Utensilien, Reisemobilen für Offroad-Fans, Trailer und Zubehör, die bereits sechsmal auf dem Gutshof zu Gast war, war Aufwand und Risiko der Pandemie zu hoch.

Er hat die eigentlich für das Frühjahr geplante Messe abgesagt, kon­zentriert sich in diesem Jahr auf nur eine Veranstaltung: die „Adventure Southside“ im Herbst am Bodensee. Seit 2019 regelmäßig ebenfalls im Frühjahr zu Gast auf dem Gut ist die Hundemesse „Messe4dogs“. Am 26. und 27. März soll es Produkte und Dienstleistungen rund um die Vierbeiner auf dem Gut geben. An beiden Messetagen dabei ist Tierschützer Ralf Seeger, bekannt aus der Vox-Serie „Harte Hunde – Ralf Seeger greift ein“.

Open Air: Cavern Beatles spielen die Songs ihrer großen Vorbilder

Im Sommer ist zudem wieder ein Open-Air-Konzert auf dem Gutshof geplant: Am 3. Juli erklingt ab 19 Uhr der Sound der 60er-Jahre. Die Cavern Beatles spielen live die Songs ihrer großen Vorbilder von „Get Back“ bis „Yesterday“. Karten zum Preis von 32 Euro gibt es bei allen Vorverkaufsstelle und Konzertkassen sowie unter www.paulis.de.

Geplant ist auch wieder die Reihe „Musik ist systemrelevant“, die Gutsherrin Milana von Ruffin gemeinsam mit Konzertviolinistin Karolin Broosch erstmals im Jahr 2020 organisiert hatte. Die Idee entstand nach einem Konzert im Januar in Basthorst. Die gebürtige Schwarzenbekerin Broosch wurde eingeladen, weitere Konzerte auf dem Gut zu spielen.

Kaum stand das Programm, kam Corona. In kurzer Zeit wurde das neue Format aus der Taufe gehoben, das sich im Laufe des Jahres zu einem beliebten, corona-konformen Event entwickelte und in 2021 fortgesetzt wurde. Die neue Konzert-Saison soll im Mai starten.

Auch die beliebten Märkte sollen auf Gut Basthorst stattfinden

Ebenfalls für den Sommer geplant ist ein Springreitturnier gemeinsam mit dem Reit- und Fahrverein Schwarzenbek. Besuchermagnet sind auch die Märkte: Vom 30. April bis 1. Mai gibt es beim LebensArt Frühjahrsmarkt alles rund um Garten, Wellness und Lifestyle.

Das Pendant, der LebensArt Herbstmarkt, folgt vom 7. bis 9. September. Den Jahresabschluss bildet ab dem 19. November der Weihnachtsmarkt an insgesamt fünf Wochenenden, von denen das erste wegen des Totensonntags als „stiller Markt“ abgehalten wird.