Schwarzenbek

Weihnachtsmarkt im Einkaufstreff Passage abgesagt

| Lesedauer: 2 Minuten
Weihnachtliche Deko wird es in der Passage Schwarzenbek wieder geben – aber keinen Glühweinausschank.

Weihnachtliche Deko wird es in der Passage Schwarzenbek wieder geben – aber keinen Glühweinausschank.

Foto: Stefan Huhndorf

Einen Glühwein mit Freunden trinken? Das wird in Schwarzenbek auch in diesem Jahr nicht möglich sein. Wo Märkte geöffnet sind.

Schwarzenbek.  Einen Glühwein mit Freunden oder Nachbarn genießen, wird in Schwarzenbek so nicht möglich sein. Die Feuerwehr Schwarzenbek hatte ihren Weihnachtsmarkt an der Wache an der Lauenburger Straße 46 bereits abgesagt. Jetzt zieht auch Investor Andreas Ellermann nach, der am Wochenende vom 10. bis zum 11. Dezember einen Weihnachtsmarkt im Einkaufstreff Passage geplant hatte.

Bei der Planung für den Weihnachtsmarkt in Schwarzenbek war die Situation nicht abzusehen

„Wir haben uns mit der Entscheidung schwer getan. Als wir vor sieben Wochen den Weihnachtsmarkt geplant hatten, war noch nicht abzusehen, dass sich die Corona-Zahlen so entwickeln würden“ zeigt sich Investor Andreas Ellermann enttäuscht.

„Gern hätte ich für die Besucher den Weihnachtsmarkt organisiert“. Man wolle aber weder jemanden ausschließen noch die Gesundheit der Besucher gefährden. „Uns ist wichtig, dass alle gesund bleiben, daher leider der Entschluss, den Weihnachtsmarkt abzusagen“, so Ellermann.

Die Geschäfte in der Passage haben normal geöffnet

Es wird aber wie bereits im Vorjahr zumindest eine weihnachtliche Dekoration geben, um ein wenig festliches Flair zu schaffen. Die Geschäfte in der Passage haben normal geöffnet, Zugangskontrollen wird es nicht geben.

Es gelten aber die neuen verschärften 2G-Regeln, die die Landesregierung seit Montag eingeführt hat. Im Vorjahr waren die Geschäfte in der Innenstadt komplett wegen des Lockdowns zur Vorweihnachtszeit geschlossen.

Auch den Winterzauber der Kaufleute von der Wirtschaftlichen Vereinigung und den Nikolausmarkt vom DRK Ortsverein wird es voraussichtlich nicht geben.

Weihnachtsmarkt auf Basthorst bleibt einzige Ausweichmöglichkeit

Die einzige Möglichkeit für Glühweinfans im Südkreis bleibt der Weihnachtsmarkt auf Gut Basthorst, der bis zum vierten Advent freitags bis sonntags von 11 bis 19 Uhr geöffnet hat, oder der Wichtelmarkt auf der Bergedorfer Schlosswiese, der bis 30. Dezember täglich von 11 bis 21 Uhr zum Bummeln einlädt. Es gelten die 2G-Regeln.

( sh )