In Coronazeiten

Schwarzenbeker Stadtbücherei lässt wieder Nutzer ein

Da war die Freude noch groß: Zur Wiedereröffnung der Stadtbücherei nach fünf Monaten Umbaupause präsentierte Büchereileiterin Patricia Fasheh eine Torte. Jetzt kommt die Wiedereröffnung nach der Corona-Pause.

Da war die Freude noch groß: Zur Wiedereröffnung der Stadtbücherei nach fünf Monaten Umbaupause präsentierte Büchereileiterin Patricia Fasheh eine Torte. Jetzt kommt die Wiedereröffnung nach der Corona-Pause.

Foto: Denise Ariaane Funke

Wegen Corona: Zutritt für maximal 20 Personen in der Stadtbücherei Schwarzenbek. Unterbringung im Rathaus bereitete Probleme.

Schwarzenbek.  Als letzte der drei großen Büchereien im Südkreis lässt nun auch die in Schwarzenbek wieder Nutzer ein. „Wir werden am Donnerstag um 10 Uhr wieder öffnen. Wir haben jetzt ein Hygienekonzept entwickelt, das dies ermöglicht. Es waren aber im Laufe der Woche noch einige Details zu klären“, sagte Büchereileiterin Patricia Fasheh gestern auf Rückfrage.

Die Stadtbüchereien in Geesthacht und Lauenburg haben schon seit Längerem wieder geöffnet. Schwarzenbek zögerte noch, weil das Rathaus nach wie vor für den Besucherverkehr geschlossen ist. Im Gegensatz zu der Stadtbücherei Geesthacht, die ein eigenes Gebäude hat , und der in Lauenburg, die in er Weingartenschule untergebracht ist, hat die Schwarzenbeker Bibliothek ihre Räume im Erdgeschoss des Rathauses. Das macht die Sache mit dem Zugang schwierig.

Stadtbücherei Schwarzenbek: Ausleihe über Fenster möglich

Die Schwarzenbeker Stadtbücherei behalf sich in der Zwischenzeit mit einer Aus- und Rückgabe für Bücher und andere Medien über die zum Wolfsdenkmal auf dem Ritter-Wulf-Platz ausgerichteten Fenster. Betreten konnten die Besucher die Bücherei nicht. Die Medien mussten vorab online oder telefonisch bestellt werden und konnten dann am Ausgabefenster abgeholt werden. Diese Regelung galt ab dem 14. Mai mit reduzierten Öffnungszeiten.

Nun wird es vom morgigen Donnerstag an wieder begrenzten Zutritt für maximal 20 Personen zur Bücherei geben. „Wir werden eine Einbahnregelung realisieren. Der Zutritt erfolgt über den Notausgang zur Hamburger Straße hin. Der Einlass wird über die Bereitstellung von Einkaufskörben geregelt. Die Besucher werden uns wieder über den regulären Ausgang durch das Foyer und die Tür zum Ritter-Wulf-Platz verlassen. Es gelten die Hygienevorschriften Abstand, Hygiene und Alltagsmaske“, so Patricia Fasheh.

Umfangreiche Bauarbeiten seit Herbst 2019

Mit der Öffnung der Bücherei steht der volle Service wie Fernleihe und der Austausch mit der Verbundbücherei Geesthacht wieder zur Verfügung. Vorbestellungen über
E-Mail nehmen die Mitarbeiterinnen ab Donnerstag nicht mehr entgegen sondern nur noch direkt vor Ort oder telefonisch. Menschen mit Einschränkungen können vorab einen Termin vereinbaren.

Wie berichtet, ist die Stadtbücherei seit Herbst 2019 umfangreich umgebaut worden. Fünf Monate war die Bibliothek geschlossen, die Buchausgabe erfolgte über Container auf dem Ritter-Wulf-Platz. Im Februar wurde die Bücherei mit zweimonatiger Verzögerung wieder eröffnet. Die Räume sind jetzt wesentlich luftiger gestaltet und mit rollbaren Regalen ausgestattet, um die Räume flexibler nutzen zu können. Kaum war die Bücherei eröffnet, kam der Corona-Lockdown.

Lesen Sie auch:

Schwarzenbeks Bücherei begeistert mit neuem „Look“

Geöffnet ist die Stadtbücherei Schwarzenbek am Ritter-Wulf-Platz montags und freitags von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr, dienstags und donnerstags von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr. Sonnabends öffnet die Bibliothek von 10 bis 13 Uhr, mittwochs bleibt sie geschlossen.