Rettungsaktion

Katze fährt zwei Kilometer im Motorraum mit

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzenbek haben eine schwer verletzte Katze aus einem Motorraum gerettet. Nun ist das Tier in der Klinik.

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzenbek haben eine schwer verletzte Katze aus einem Motorraum gerettet. Nun ist das Tier in der Klinik.

Foto: FF Schwarzenbek

Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzenbek befreiten am Dienstag eine schwer verletzte Katze. Das Tier ist nun in einer Klinik.

Schwarzenbek. An der Feldstraße in Schwarzenbek spielte sich am Dienstagvormittag um 9.50 Uhr eine heikle Rettungsaktion ab: Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzenbek befreiten eine schwer verletzte Katze aus dem Motorraum eines VW Touran. Etwa zwei Kilometer fuhr der Autofahrer mit dem Tier durch das Stadtgebiet, als das laute Miauen des Tieres bemerkt wurde.

Nachdem die Feuerwehr eintraf, kam eine Rohrkamera zum Einsatz. Letztlich konnte die schwarze Katze zwischen dem Keilriemen und anderen Bauteilen entdeckt werden. Als das erschöpfte Tier befreit werden konnte, bekam es erst einmal etwas Wasser. Danach ging es mit einer Transportbox in die Tierklinik. Zunächst konnte der Halter des Tieres nicht ermittelt werden. Derzeit wird die Katze in der Tierklinik betreut.