Breitenfelde.

Harley-Fahrer zeigen ein ganz großes Herz

| Lesedauer: 2 Minuten

Spende Chapter Breitenfelde übergibt 2300 Euro an Ilse Timm vom Verein „Hilfe für das schwerkranke Kind“

Breitenfelde.  Mit sportlichem Schwung besteigt die Geesthachterin Ilse Timm, passend mit Lederjacke gekleidet, das schwarze Motorrad. „Wahnsinnig gern würde ich mal auf so einer tollen Maschine mitfahren“, sagt die fitte 81-Jährige. Diesen Wunsch erfüllen ihr Björn Andersson, Inhaber des Harley-Davidson-Ladens „BJ’s Bike World“ in Breitenfelde, und Dirk Mußtopf, Vorsitzender des Harley-Chapters Breitenfelde, gern: Wenn im Frühling die Bikersaison beginnt, wird Timm als Sozia auf Mußkopfs schwerer „Harley Limited“ mitfahren.

Doch für Ilse Timm erfüllte sich im Harley-Laden an der Dorfstraße 17 noch ein weiterer Wunsch: Für ihren Verein „Hilfe für das schwerkranke Kind“ überreichten Andersson und Mußtopf eine Spende in Höhe von 2300 Euro. Ein Jahr lang hatten die 180 „Member“, wie die Mitglieder genannt werden, dafür gesammelt. Zusätzlich wurde ein Sparschwein im Geschäft von Kunden und Mitarbeitern gefüttert. „Das Trinkgeld haben wir gern mit dem Borstentier geteilt,“ sagt Björn Andersson, der zum Schluss die Summe noch kräftig nach oben hin aufrundete.

Aufenthalt im Center Parc

„Die Spende wird als großzügiger Zuschuss in einen einwöchigen Aufenthalt samt Taschengeld für zehn Familien mit kranken Kindern und ihren Geschwistern in den Center Parcs Bispinger Heide einfließen,“ sagt Timm. 1987 hatte sie mit ihrem inzwischen verstorbenen Ehemann Bruno den Verein „Hilfe für das schwerkranke Kind“ gegründet. „Aus Dankbarkeit für einen eigenen gesunden Sohn“, sagt die zweifache Großmutter.

Seither ist sie unermüdlich im Einsatz für Familien schwer kranker und behinderter Kinder und hat weit über zwei Millionen Euro gesammelt. 2011 wurde ihr dafür das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Mit Spenden finanziert sie Freizeiten, Ferienprogramme, Kurse wie Schwimmen und Reiten sowie medizinische Geräte für die Kinderstationen von Krankenhäusern.

Gegen den plötzlichen Kindstod kaufte sie Spezialschlafsäcke für das Johanniter-Krankenhaus Geesthacht. Dort lernte sie Oberin Carmen Schönberg kennen, die in ihrer Freizeit gern mal die Schwesterntracht gegen das Biker-Outfit tauscht und dem Harley-Davidson Chapter den „Verein für das schwerkranke Kind“ als Spendenempfänger vorschlug. „Seit 27 Jahren spendet das Chapter Breitenfelde für wohltätige Zwecke“, sagt Mußtopf. Bei einem weiteren Problem konnten die Motorradfahrer Ilse Timm jedoch nicht helfen: Die 81-Jährige hat bisher noch keinen Nachfolger für den Vereinsvorsitz gefunden.

( dg )