Wirtschaftspreisverleihung

Der „Pümpel“ war die falsche Fährte

Freude bei Familie Scheumann: Senior Wolfgang Scheumann, Bettina und Udo Scheumann sowie Uschie Scheumann (v.l.) mit der  Plakette der WVS.

Freude bei Familie Scheumann: Senior Wolfgang Scheumann, Bettina und Udo Scheumann sowie Uschie Scheumann (v.l.) mit der Plakette der WVS.

Foto: Marcus Jürgensen / BGZ

Schwarzenbek. Der 22. Wirtschaftspreis der Wirtschaftlichen Vereinigung Schwarzenbek (WVS)geht an das Blumenhaus Scheumann.

Schwarzenbek.  Was hat ein Pümpel, auch Saugglocke oder Gummistopfer genannt, mit dem diesjährigen Preisträger der Wirtschaftlichen Vereinigung (WVS) zu tun? Auf den ersten Blick nichts – es sei denn, man ist ein Kind und soll ein Blumengeschäft beschreiben, ohne das Wort „Blume“ benutzen zu dürfen. Auch WVS-Chef Uwe Krützmann hatte die mehr als 200 Gäste des Wirtschaftsabends zunächst mit dem Pümpel in die Irre geführt.

Die Tricks bei der Preisverleihung

Erst eine Videoeinspielung mit Kindern der Kita St. Elisabeth, die um die Form einer Blume zu beschreiben das Wort „Pümpel“ gebrauchten, brachte dann die Auflösung: Der Wirtschaftspreis 2016 geht an das Blumenhaus Scheumann. Traditionell ist der Name des jeweiligen Preisträger bis die Verkündung am Wirtschaftsabend ein Geheimnis. Langjährige Besucher der Preisverleihung haben jedoch so ihre Tricks: Kommt ein Unternehmer mit Familie oder Mitarbeitern in den Festsaal des Rathauses, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er der Preisträger ist. Derartige Spekulationen hatte Krützmann verhindert, indem er die Eltern der Preisträger im Technikraum des Saals „versteckte“.

„Ein stolzer Tag für uns alle“

„Natürlich sind wir stolz, das ist ein großer Tag für uns alle“, freute sich Mutter Uschi Scheumann. 1947 hatte Oskar Scheumann am Hainholz Gemüse angebaut und im eigenen Laden verkauft. „Das fiel auf fruchtbaren Boden“, erinnerten sich Enkel Udo und Ehefrau Bettina in ihrer Dankesrede an die Anfänge. Oskar Scheumann kaufte auch das Grundstück an der Lauenburger Straße und errichtete dort einen Pavillon, den Uschi und Wolfgang Scheumann weiter ausbauten. 1997 stieg die dritte Generation in den Betrieb ein und wechselte den Standort: Am 15. April 2015 weihten Bettina und Udo Scheumann einen großen Neubau mit Wohn- und Geschäftshaus sowie zwei Gewächshäusern mit insgesamt 700 Quadratmetern Verkaufsfläche an der Hamburger Straße ein. „Auch im nicht immer einfachen Umfeld des Einzelhandels lohnt es sich zu investieren“, zog Udo Scheumann Bilanz.

WVS erneuert Forderung nach Wirtschaftsförderer

Die Situation des Einzelhandels in der Stadt hatte zuvor auch Krützmann geschildert und eindringlich an die anwesenden Kommunalpolitiker appelliert, den Weg für den von der WVS geforderten Wirtschaftsförderer (wir berichteten) frei zu machen: „Wir sind an einem Punkt, wo die Kraft von innen nicht mehr reicht.“ Es gelte jetzt, einen roten Faden zu finden und die Stadt gemeinsam weiterzuentwickeln. Die WVS sei bereit, ihren Teil dazu beizutragen, so Krützmann: „Denken sie auch an die Kaufleute in ihrer Stadt, die nicht nur ein Geschäft machen wollen, sondern auch für Lebensqualität sorgen.“

Ehren-Oskar für Kino Grimm

Zur Lebensqualität trägt auch der zweite Preisträger des Abends bei: Bei der Sitzung der Jury, zu der unter anderem Bürgermeisterin Ute Borchers-Seelig gehört, sei so oft positiv hervorgehoben worden, dass Schwarzenbek ein Kino besitzt, so Krützmann. Die Konsequenz: Auch Kinoinhaber Frank Grimm erhält einen Preis. Da er aber kein WVS-Mitglied ist, gab es für ihn einen Ehren-Oskar und den Beifall der Besucher.

Alle WVS-Preisträger

2015: Harms und Köster Baugeschäft

2014: Lotherol-Tankstelle

2013: Günter Studt Bauunternehmen

2012: Johns & Roepke Automobile

2011: Edeka Kratzmann

2010: Elektro Kubelke

2009: Henning Wittkamp Metallbau

2008: Jacobs Raumausstattung und Sonnenschutz

2007: Alte Meierei

2006: EFG Elektrotechnik

2005: Schuhhaus Krützmann

2004: Feier zum 50-jährigen Bestehen der WVS, deshalb gab es in diesem Jahr keinen Preisträger

2003: Lederreinigung Boller

2002: Apotheke Genz

2001: Schirren & Wacker

2000: LMT Fette (2000)

1999: Gebrüder Lembke Feingebäck

1998: Gebr. Eggers Bäckerei

1997: Autohaus Franke

1996: Quaack-Möbel

1995: Fütterer Porzellan + Geschenke

1994: Kaufhaus Burgdorf