Frauen verhelfen Müttern zum Job

Schwarzenbek
(cus).
"Im Herzogtum gibt es zwar Engpässe im Pflegebereich, von einem echten Fachkräftemangel kann man aber noch nicht sprechen - sonst würde jede Frau Arbeit haben", sagt Sandra Hansen. Die Beraterin von "Frau & Beruf" soll Mütter, die für die Erziehung ihrer Kinder den Beruf aufgegeben haben, beim Wiedereinstieg ins Arbeitsleben helfen.

War in den vergangenen Jahren der Verein "Frauennetzwerk zur Arbeitssituation" Träger des Programms, ist es seit Jahresanfang mit Beginn der neuen EU-Förderperiode die Fortbildungsakademie der Wirtschaft in Lübeck, Ostholstein und dem Herzogtum Lauenburg. Damit verbunden ist eine Neuausrichtung: Der Fokus liegt jetzt mehr auf Fachkräfterekrutierung, weniger auf Gleichstellung.

Als Partner im Boot sind erstmals die Evangelische Familienbildungsstätte (FBS) und die Volkshochschule (VHS). Am Dienstag, 22. September, bietet Hansen von9 bis 12 Uhr ein kostenloses VHS-Seminar für Frauen zur Online-Bewerbung an der Berliner Straße 1-5 an. Am Donnerstag, 24. September, folgen in der Familienbildungsstätte, Verbrüderungsring 41 ein Workshop zur Wiedereinsteigerinnen (9 bis11 Uhr) und am Dienstag, 17. November, ein Ressourcen-Workshop (9 bis 13 Uhr). Darüber hinaus bietet Hansen in den VHS-Räumen regelmäßige Sprechstunden an - die nächsten am 22. September, 27. Oktober und 24. November (9 bis 13 Uhr). Anmeldungen für die Angebote bei der VHS unter (04 51) 29 28 95 23, bei der FBS unter (0 41 51) 89 24 25.