Dreharbeiten

Büttenwarders Friseur macht Station im Grover Feuerwehrhaus

Grove (cus). Lassen sich Kurt Brakelmann alias Jan Fedder und Arthur "Adsche" Tönnsen, gespielt von Peter Heinrich Brix, demnächst in Grove die Haare schneiden?

Für die beliebte Serie "Neues aus Büttenwarder" ist die Produktionsfirma Polyphon offenbar in dem 238-Einwohner-Ort fündig geworden: "Geplant ist, die Serie um einen Friseursalon zu erweitern, und der soll in unserem Feuerwehrraum eingerichtet werden", berichtete Bürgermeister Franz-Otto Berling jetzt den Grover Gemeindevertretern.

Vertreter der Produktionsfirma, die unter anderem auch "Das Traumschiff" und "Familie Dr. Kleist" produziert, haben sich bereits den Raum angesehen und waren begeistert, so Berling: "Der Tresen verschwindet hinter einer spanischen Wand, wir müssen für die Dreharbeiten nur die Pokale der Feuerwehr aus dem Regal räumen." Die Requisiteure werden dort dann Shampooflaschen und Haarspraydosen einräumen. Zwei bis drei Tage im April sowie noch einmal im Sommer soll in Grove gedreht werden.

Doch das sind nur die für dieses Jahr geplanten Drehtage: Da der Friseursalon einen festen Platz in der beliebten Serie erhalten wird, könnte Grove regelmäßiger Drehort werden. Die Gemeindevertreter stimmten der Vermietung des Raumes gern zu, zumal die Produktionsfirma eine dreistellige Mietzahlung pro Drehtag anbietet. Das könnte eine zuverlässige Einnahmequelle für das Dorf werden.

Die Serie "Büttenwarder" läuft seit 1997 im N3-Fernsehen. Bisher wurden 61 Folgen in insgesamt neun Staffeln ausgestrahlt. Gedreht wird in Schönberg (Holstein) und im stormarnschen Grönwohld. Die dortige "Gaststätte unter den Linden" heißt in Büttenwarder "Dorfkrug".