Vortrag

Macht Bürgerbeteiligung die Demokratie besser?

Ob Rückkauf der Energienetze, Ablehnung von Windkraftanlagen und Stromtrassen oder die Wiedereinführung von Zensuren in der Grundschule, die gerade in Schleswig-Holstein von der FDP initiiert wird - immer mehr politische Entscheidungen werden per Bürgerbegehren und Bürgerentscheid getroffen. Aber führt diese Form intensivierter Bürgerbeteiligung auch zu einer besseren Demokratie? Professor Utz Schliesky, Verwaltungsjurist aus Kiel und Direktor des schleswig-holsteinischen Landtags, geht am Donnerstag, 5. Februar, dieser Frage nach. Sein Vortrag im Möllner Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

( (cus). )