Feuerwehr

Alarm war nur eine Übung

Schwarzenbek (tja). Der Klang des Martinshorns schreckte am Montagabend viele Bürger auf. Doch der Feuerwehreinsatz im Hagebaumarkt am Hans-Koch-Ring war nur eine Übung. Weil die automatische Brandmeldeanlage regelmäßig anschlägt, ist die Tour den Feuerwehrmännern gut bekannt.

Zum Glück handelte es sich bisher immer nur um Fehlalarm.

"Wir wollen allerdings auf den Ernstfall vorbereitet sein und haben deshalb eine große Einsatzübung vorbereitet", sagt Berend Langeloh, stellvertretender Chef der Schwarzenbeker Wehr.

Am Montagabend rückten deshalb 80 Feuerwehrleute aus Schwarzenbek, Havekost und Grove im Lupus-Park an. "Alleine könnten wir ein größeres Feuer hier gar nicht bewältigen", begründet Langeloh die seit Jahren geübte gute Zusammenarbeit.

Das Szenario, das Langeloh ausgearbeitet hatte, sah ein Feuer im Bereich des Gartencenters vor. Um ausreichend Löschwasser einsetzen zu können, musste vom Verbrüderungsring eine Schlauchleitung für die neun Strahlrohre ins Gewerbegebiet gelegt werden. Nach zwei Stunden zog Langeloh eine positive Bilanz. Details werden jetzt aufgearbeitet und weiter trainiert.