Verein

Aktivregion vorerst weiter ohne Vorstand

Schwarzenbek (cus). Von 90 Mitgliedern der Aktivregion Sachsenwald-Elbe waren gerade einmal 25 in den Festsaal des Rathauses gekommen. 46 wären notwendig gewesen, um einen neuen Vorsitzenden zu wählen.

Nach dem Rücktritt von Schwarzenbeks Bürgermeister Frank Ruppert leitet Werner Schumacher, Vorsteher des Amtes Lütau, den Verein kommissarisch und war entsprechend sauer über mangelnde Resonanz und viele zögerlich angegangene Projekte.

"Er hat einige Missstände angesprochen und hat damit ja auch nicht so ganz unrecht", sagt Björn Warmer, Hauptamtsleiter und Gastgeber im Rathaus. Nur die umtriebige Arbeitsgruppe Verkehr ist derzeit aktiv, andere wichtige Themen wie etwa die medizinische Versorgung im ländlichen Raum dümpeln noch vor sich hin.

Auf den Weg gebracht wurde jedoch die Ausschreibung eines hauptamtlichen Geschäftsführers der Aktivregion. Die 21 Aktivregionen im Land sollen regionale Entwicklungen vorantreiben und können mit Fördermitteln in Höhe von jeweils 500 000 Euro rechnen. Die nächste Mitgliederversammlung folgt am 17. März.