Geesthacht

Was war denn da los: Kein Mucks von Internet und Telefon

Geschäftsstelle der Geesthachter Stadtwerke in der Bergedorfer Straße

Geschäftsstelle der Geesthachter Stadtwerke in der Bergedorfer Straße

Foto: Dirk Palapies

In Geesthacht und Umgebung waren am Montag Kommunikationswege unterbrochen. Der Grund für die Panne führt bis nach Hamburg.

Geesthacht.  Wie ärgerlich: Montagvormittag ging in vielen Haushalten und Unternehmen gar nichts mehr, was Internet und Telefon angeht. Bildschirme blieben schwarz, Gespräche waren nicht möglich. Doch nicht ein energiebedingter Blackout oder gar die Nutzer selbst waren die Ursache für die Ausfälle.

Störung von Internet und Telefon betraf auch Kunden der Stadtwerke

Ein Hardware-Defekt in einem Hamburger Rechenzentrum hat dazu geführt, dass es am Montagvormittag, 26. September, einen längeren Ausfall von Internet- und Telefonanschlüssen in Geesthacht und Umgebung gegeben hat. Betroffen waren auch diverse Kunden der Stadtwerke Geesthacht, unter anderem auch in Tesperhude, Dassendorf und Wentorf.

Eine örtliche Eingrenzung auf ein Gebiet gibt es nicht. Gegen 11 Uhr war der Fehler behoben. Eine Sprecherin der Stadtwerke berichtete, dass auch andere Netzbetreiber betroffen gewesen sein sollen. Die Stadtwerke Geesthacht bieten in 23 Gemeinden Internet und Telefonie an. Das Gebiet reicht von Großhansdorf und Reinbek, über Schwarzenbek bis Büchen.

( dsc )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht