Reformationstag

Luther-Fest in Geesthacht, Konzert in Schwarzenbek

Auch Geschicklichkeitsspiele soll es beim mittelalterlichen Luther-Fest in Geesthacht geben (Symbolfoto).

Auch Geschicklichkeitsspiele soll es beim mittelalterlichen Luther-Fest in Geesthacht geben (Symbolfoto).

Foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services

Das mittelalterliche Luther-Fest in Geesthacht hat Tradition. Auch Kinder kommen bei Spielen und Stockbrot auf ihre Kosten.

Schwarzenbek/Geesthacht. Vor 504 Jahren veröffentlichte am 31. Oktober 1517 der Mönch Martin Luther seine 95 Thesen zur Reformation der Kirche. Am Sonntag wird dieser Reformationstag gefeiert – mit einem Chorgottesdienst in Schwarzenbek und einem Luther-Fest in Geesthacht.

Das mittelalterliche Luther-Fest auf dem Gelände der St.-Salvatoris-Kirche (Kirchenstieg 1 ) beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst, in dem ein weit gereister Tuchhändler nicht nur neue Paramente für den Altar bringt, sondern auch von der Verbreitung der Lehren Luthers im Land berichten wird.

Mittelalterliches Luther-Fest in Geesthacht

Um die Kirche herum gibt es im Anschluss Geschicklichkeitsspiele und Stockbrot für Kinder, dazu eine „Thesentür“ und mittelalterliche Musik mit der Gruppe „Dunnerschlach“. Von 13 bis 14 Uhr zeigen die Gaukler vom Kinderzirkus „Salvini“ ihr Können.

Es gibt diverse Verpflegungsstände, zudem verkaufen die Konfirmanden Brote für die Aktion „Brot für die Welt“. Das Fest endet um 15 Uhr mit dem Abendliedersingen mit der Kantorei unter Leitung von Jörn Kuschnereit.

Konzert mit vier Vokalsolisten

Um 9.30 Uhr werden in einem Gottesdienst in der Schwarzenbeker St.-Franziskus-Kirche (Compestraße 1) vier Vokalsolisten unter Leitung von Kantor Markus Götze Musik für vierstimmigen Chor singen. Darunter sind Kompositionen von Johann Walter, einem Freund und Zeitgenossen Martin Luthers, und von Johann Eccard sowie zeitgenössischen Komponisten wie dem Esten Urmas Sisask.

Mit der Gemeinde im Wechsel wird das Ensemble (Armine Nersisjan, Milena Juhl, Tim Karweick, Simeon Nachtsheim) bekannte Kirchenlieder des Reformationstages anstimmen, unter anderem „Ein feste Burg ist unser Gott“ von Martin Luther.

( cus )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht