Geesthacht

Räuber Zottelbart macht Kinder glücklich

Die Haspa um den Geesthachter Filialleiter Stephan Kühnert (links) und Jeannette Reiß (rechts) spendiert der Kita Worther Weg einen Auftritt des Figurentheaters 

Die Haspa um den Geesthachter Filialleiter Stephan Kühnert (links) und Jeannette Reiß (rechts) spendiert der Kita Worther Weg einen Auftritt des Figurentheaters 

Foto: Dirk Schulz

Die Kita Worther Weg hat auf Initiative der Haspa das Figurentheater Sternenstaub in der Kirche St. Petri besucht.

Geesthacht. Der „Räuber Zottelbart“ überfiel die St. Petri-Kirche am Spakenberg. Genauer: Das Figurentheater Sternenstaub mit Puppenspieler Jeffrey Mai reiste aus Farmsen an und führte bei zwei Aufführungen für die Kinder der Kita Worther Weg, die derzeit in den Containern am ehemaligen Gotteshaus untergebracht sind, am Dienstag, 26. Oktober, das aufregende Stück um den gemeinen Räuber auf.

Zustande gekommen war der Besuch auf Initiative der Haspa. „Soziales Engagement ist uns wichtig“, betont der Geesthachter Filialleiter Stephan Kühnert, der mit Kollegin Jeannette Reiß ebenfalls bei den Aufführungen zu Gast war und als Geschenk noch Kostüme für die Kleiderkiste der Kita mitgebracht hatte.

Kinder schmücken regelmäßig den Weihnachtsbaum der Haspa

Leiterin Carmen Thieme freute sich riesig, ihren Kleinen endlich wieder einmal etwas anbieten zu können. „Keine Vorschulreise, kein Jahresausflug, kein Weihnachtsmärchen. Wir sind von Corona sehr gebeutelt. Deswegen ist es großartig, dass wir jetzt hier sein können“, sagte Thieme.

„Wir haben einen guten Kontakt zur Kita“, sagte Stephan Kühnert. Die Kinder schmücken regelmäßig den Weihnachtsbaum in der Haspa. „Wir verfahren hier gemäß unseres Konzeptes ,Nachbarschaft leben’“ erklärt Stephan Kühnert. „Wir gucken immer, wo kann man unterstützen?“ Das gilt auch für die coronagebeutelten Künstler.

Zum Weltspartag am heutigen Donnerstag, 28. Oktober, besucht „Manni, die Maus“ die Geesthachter Haspa-Filiale. Kinder können sich dann vor Ort mit dem beliebten Maskottchen fotografieren lassen.

( dsc/pal )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht