Übung

Spektakuläres Unfall-Szenario mit Trecker und Auto

Das sieht schlimm aus, war aber zum Glück nur gestellt: Für eine Übung ließen Feuerwehr und ASB einen Trecker mit einem PKW „zusammenstoßen“.

Das sieht schlimm aus, war aber zum Glück nur gestellt: Für eine Übung ließen Feuerwehr und ASB einen Trecker mit einem PKW „zusammenstoßen“.

Foto: Leimig, Christoph

Trecker trifft Auto, Verletzte müssen behandelt werden: Die FF Börnsen und der ASB Herzogtum Lauenburg haben den Ernstfall geprobt.

Börnsen. Die Dröge Wisch in Börnsen liegt beschaulich abseits der Bundesstraße. Am Freitagabend um 18.30 Uhr war das Sträßchen Schauplatz eines heftigen „Verkehrsunfalles“ – diesen Eindruck dürften unbeteiligte Passanten gewonnen haben, die sich in der Nähe des Bahnübergangs beim Feldweg aufhielten. Aber der Zusammenstoß zwischen Trecker und VW Golf war nur simuliert für eine Rettungsübung der Freiwilligen Feuerwehr Börnsen und des ASB Herzogtum Lauenburg, die nach einer Stunde beendet war.

Wo ist die Beifahrerin geblieben?

Im Trecker wartete der Fahrer der Dramaturgie des Geschehens nach mit Arm- und Rippenverletzungen auf medizinische Versorgung, im auf der Seite liegenden Golf war der Fahrer eingeschlossen. Er gab an, zu zweit unterwegs gewesen zu sein. Der VW wurde abgestützt und gegen das Umkippen gesichert , die dritte, vermisste Person im Umfeld gesucht, Brandschutz und Technische Rettung eingeleitet.

Die junge Frau wurde im Feld im hohen Gras gefunden und mit der Schleifkorbtrage geborgen. Auch der Treckerfahrer wurde so und über die Rettungsplattform herausgetragen. Der junge Mann aus dem Golf wurde mit dem Rückenbrett über die Kofferraumklappe ins Freie gebracht. Alle kamen auf Vakuummatratzen und auf die Trage in die Rettungsdienstfahrzeuge.

( cl )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht