Feuerwehr Geesthacht

Küchenbrand in Geesthacht schnell behoben

Zunächst rückten 20 Retter und vier Fahrzeuge zur Düneberger Straße aus. Es gab dann aber schnell Entwarnung.

Geesthacht. Zu einem angeblichen Wohnungsbrand ist die Feuerwehr Geesthacht Sonntagvormittag mit etwa 20 Rettern und vier Fahrzeugen ausgerückt. Die Mehrzahl konnte bereits auf der Anfahrt wieder Kehrt machen.

Der Zugführer war zuerst an der Düneberger Straße – und konnte Entwarnung geben. In einer Küche hatten die Bewohner gegen 10 Uhr Essen auf dem Herd vergessen. Der Rauchmelder hatte Nachbarn alarmiert, die daraufhin über die 112 die Feuerwehr riefen. Als die ersten Retter eintrafen, war die Situation jedoch bereits im Griff. Die qualmenden Essenreste waren vom Herd genommen, nach dem Lüften der Wohnung war der Schreck überwunden.

( he )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht