Für Unternehmen

Spatenstich fürs letzte Gewerbegebiet der Stadt Geesthacht

Erweiterung Gewerbegebiet

Erweiterung Gewerbegebiet

Foto: Dirk Palapies

Firma Hartje vergrößert sich und zieht vom Grünen Jäger in das neue Gewerbegebiet. Alle Grundstücke verkauft oder vorgemerkt.

Geesthacht. Erster Spatenstich auf der Fläche des Gewerbegebietes bei der Geesthachter Mercatorstraße: Geesthachts Bürgermeister Olaf Schulze und Martin Claus von der Firma Hartje, deren Geesthachter Verkaufsbüro vom Grünen Jäger hierher umzieht, griffen zur Schaufel. Das inhabergeführte Unternehmen handelt mit Waren von Fahrrädern bis zu Autoteilen und wird sich auf 1000 Quadratmeter vergrößern. Auch das Personal soll von 20 auf etwa 30 Mitarbeiter aufgestockt werden. Das Areal an der Leibnizstraße gilt als letzte Neubaufläche der Stadt für Gewerbe.

Spatenstich auf der Fläche des Gewerbegebiets bei der Mercatorstraße

„Ich freue mich, dass wir als alteingesessene Geesthachter Bauunternehmer hier das erste Bauvorhaben durchführen können“, sagte Mario Stapelfeldt. Ende des Sommers soll die Halle mit Bürotrakt eingeweiht werden. Architekt ist Arno Häusler.

Dem Hartje-Bau werden bald weitere Unternehmen folgen. „Von den 13 Grundstücken sind alle kleineren verkauft oder vorgemerkt“, berichtet Ulf Hahn von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, zwei große (11.000 und 17.000 Quadratmeter) sollen als Reserve vorgehalten werden, „damit wir etwas in der Rückhand behalten“, sagt Olaf Schulze. Etwa für Interessenten aus neuen Technologien oder um Unternehmen, die sich vergrößern wollen, in Geesthacht halten zu können.

( pal )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht