Geesthacht. Runder Tisch soll über Maßnahmen an der Kreuzung nachdenken. Eine Patentlösung hat auch der ADFC nicht - es gibt aber ein paar Ideen.

Ein Fahrradunfall von Ende November an der Kreuzung Richtweg Einmündung Keil lässt der ADFC-Ortgruppe Geesthacht keine Ruhe. "Dieser Unfallort ist seit Jahren stadtbekannt", meint Ekkehard Gertig. "Er war Thema beim 1. Runden Tisch zum Fahrradverkehr, wurde bei der jährlichen Verkehrsschau vor einem Jahr besichtigt und ausführlich besprochen. Warum hat es keine Veränderung der Wegführungen für Radfahrer und Autofahrer gegeben? Der Unfallort gehört zum Schulweg und hat ein großes Gefälle", mahnt der ADFC.