Kontaktnachverfolgung

Unfallopfer hat Corona – fünf Ersthelfer melden sich

Immer mehr Menschen infizieren sich mit dem Coronavirus.

Immer mehr Menschen infizieren sich mit dem Coronavirus.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Das Gesundheitsamt hatte Personen gesucht, die bei einem Unfall erste Hilfe leisteten. Weitere Corona-News aus dem Herzogtum.

Geesthacht. Das Johanniter-Krankenhaus in Geesthacht behandelt seit gestern einen weiteren Corona-Patienten. Ein 61-Jähriger, der von seinem Hausarzt überwiesen wurde, wurde auf der Isolierstation aufgenommen. Dort befindet sich weiterhin eine 81-jährige Frau. Der Zustand von beiden ist stabil.

Unterdessen haben sich beim Gesundheitsamt des Kreises fünf Ersthelfer gemeldet, die einen Unfallfahrer versorgt hatten, der bei Dassendorf gegen einen Kran geprallt war. Er war mit dem Corona-Virus infiziert.

Zahl der Neuinfektionen im Herzogtum steigt

Zwei haben sich nun in Quarantäne begeben, die Testergebnisse stehen noch aus. Ein weiterer Helfer hatte keinen Kontakt. Die anderen beiden kamen aus dem Kreis Stormarn und aus Niedersachsen. Dort wurden die Gesundheitsämter informiert. Da das Amt nicht weiß, wie viele Ersthelfer es insgesamt gab, wird die Bitte, sich zu melden, aufrechterhalten (04541/88 83 80).

Die Zahl der Neuinfektionen im Lauenburgischen ist bis Donnerstag um 18 Infizierte gestiegen (auf nun 458). Der Inzidenz-Wert stieg auf 24,8. Bei einem Wert ab 50 gilt eine Region als Risiko-Gebiet.