Kriminalität

Autoknacker in Börnsen und Glinde unterwegs

Bisher unbekannte Täter haben mehrere Autos der Marken VW, Audi und Mercedes aufgebrochen.

Bisher unbekannte Täter haben mehrere Autos der Marken VW, Audi und Mercedes aufgebrochen.

Foto: HA

Unbekannte Täter haben mehrere Autos aufgebrochen und zum Teil Scheiben eingeschlagen. Sie nahmen Airbags und Nebelscheinwerfer mit.

Börnsen/Glinde. In Börnsen haben Autoknacker ihr Unwesen getrieben: In der Zeit von Mittwoch, 13.30 Uhr, bis Donnerstag, 10 Uhr, wurden sechs Autos aufgebrochen und Fahrzeugteile aus dem Innenraum geklaut. Darunter Marken wie Mercedes Benz, Audi und VW. Zudem meldeten acht Fahrzeugbesitzer, dass bei ihnen ebenfalls Fahrzeugteile abmontiert wurden.

Alle Taten ereigneten sich in den Straßen Sodbarg, Fleedereck, Zum alten Elbufer und Neuer Weg in Börnsen. Während bei zwei Mercedes-Modellen die Fensterscheiben eingeschlagen wurden, konnte bei anderen Autos die genaue Vorgehensweise bisher noch nicht rekonstruiert werden. Die Diebe bauten bei mehreren Autos die Airbags fachmännisch aus, nahmen Außenspiegelgläser sowie teilweise die gesamten Außenspiegel mit. In einem Fall wurden sogar die Nebelscheinwerfer samt Abstandsmesser entfernt.

Autos und Transporter in Börnsen und Glinde aufgebrochen

Laut Polizei steht der Wert des Stehlguts sowie die Höhe der entstandenen Schäden noch nicht fest. Die Polizei sucht nun Zeugen. Wer kann Angaben zu den Autoaufbrüchen und Diebstählen machen? Wer hat im Tatzeitraum in den betreffenden Straßen in Börnsen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise an die Kriminalpolizei in Geesthacht unter Telefon 04152/8 00 30.

Lesen Sie auch:

Drei Autos brennen auf Parkplatz in Bergedorf aus

Auch in Glinde im Kreis Stormarn beschäftigen die Polizei in letzter Zeit vermehrt Diebstähle. Allerdings aus Werkstattautos. Ein Beamter erklärte, dass sich die Fälle besonders vor dem Hotel an der Straße Am Sportplatz häufen. So wurde zuletzt in der Nacht zum Donnerstag die Tür eines Opel Movano aufgebrochen. Den Firmenwagen hatte ein Mitarbeiter am Mittwoch um 19.15 Uhr abgestellt, am nächsten Morgen um 6.20 Uhr bemerkte er den Diebstahl.

Teures Werkzeug aus Transporter gestohlen

Es fehlte Werkzeug im Wert von 7000 Euro. Zusätzlich war am Transporter ein Schaden in Höhe von 1000 Euro entstanden. Für Hinweise ist die Polizei in Glinde dankbar. Wer an der Straße Am Sportplatz etwas beobachtet hat, meldet sich unter Telefon 040/710 90 30.