Geesthacht

Verkehrskontrolle: Ohne Führerschein betrunken Auto gefahren

In Geesthacht hat es am 16. Juli eine Verkehrskontrolle der Polizei gegeben (Symbolfoto).

In Geesthacht hat es am 16. Juli eine Verkehrskontrolle der Polizei gegeben (Symbolfoto).

Foto: Wolfgang Klietz

Beamte haben am Donnerstag innerhalb von vier Stunden 59 Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Überwiegend Gurt- und Handyverstöße.

Geesthacht. Große Verkehrskontrolle in Geesthacht: Zehn Beamte des Polizeiautobahn- und Bezirksrevieres Ratzeburg nahmen am vergangenen Donnerstag von 12 bis 16 Uhr das Verkehrsgeschehen in der Geesthachter Straße unter die Lupe. Die Beamten stellten insgesamt 59 Ordnungswidrigkeiten fest. Überwiegend wurden Gurt- und Handyverstöße geahndet. Ein Verkehrsteilnehmer fuhr trotz roter Ampel weiter, einer hatte seine Ladung nicht richtig gesichert. Und ein weiterer überholte an einer Stelle, wo dies verboten ist.

Lesen Sie auch:

Bahnhof Schwarzenbek: Mit dem Geländewagen ins Schottergleis

Der Fahrer eines Opel Astra wiederum konnte keinen Führerschein vorlegen, da er diesen wegen mehrerer Fahrten unter Alkoholeinfluss abgeben musste. Auch jetzt stellten die Beamten Alkoholgeruch fest und ließen den 48-jährigen Hamburger pusten. Der Test zeigte einen Wert von 1,91 Promille – der Fahrer musste eine Blutprobe abgeben. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren.

( pal )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht