Auseinandersetzung

Geesthacht: Streit eskaliert, 38-Jähriger kassiert Ohrfeige

Die Polizei in Geesthacht hat am Dienstagnachmittag einen Mann aus Lauenburg festgenommen.

Die Polizei in Geesthacht hat am Dienstagnachmittag einen Mann aus Lauenburg festgenommen.

Foto: Frank May / picture alliance / Frank May

Ein Mann aus Lauenburg hat sich am Dienstag mit dem Falschen angelegt und bei einem provozierten Streit eine Ohrfeige kassiert.

Geesthacht.  Am Dienstagnachmittag gegen 15.55 Uhr kam es in der Bergedorfer Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Zum Geschehen: Ein alkoholisierter 38 Jahre alter Mann aus Lauenburg provozierte zunächst einen 54 Jahre alten Mann aus dem Schwarzenbeker Umland, der in seinem Auto saß. Der Lauenburger drohte dem 54-Jährigen, die Fensterscheibe seines Autos einzuschlagen. Um das zu verhindern, stieg der 54-Jährige aus seinem Fahrzeug aus. Die Reaktion seines Kontrahenten: Er zerschlug eine Flasche und ging dann mit dieser drohend auf ihn zu.

Streit zwischen Männern in Geesthacht eskaliert

Um einen Angriff mit der kaputten Flasche zu verhindern, gab der 54 Jahre alte Mann dem Lauenburger eine Ohrfeige. Mit „Erfolg“, denn der Angreifer stürzte daraufhin zu Boden und konnte von dem 54-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Die Polizei war schnell vor Ort, denn kurz nach dem Vorfall kam zufällig ein Polizeibeamter mit einem Streifenwagen am Tatort vorbei und konnte den alkoholisierten Mann festnehmen. Nach Durchführung einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurde der Mann entlassen.

Die Folgen der Auseinandersetzung: Der 38 Jahre alter Angreifer erlitt vermutlich durch den Sturz einen Bruch in seiner linken Hand. Der Mann ließ sich in einem Krankenhaus behandeln. Die Polizei Geesthacht ermittelt nun wegen Körperverletzung, versuchter gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Nötigung.

( isa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht