Geesthacht

Neues Café am Waldfriedhof eröffnet

Thomas Gniwodda (52) und Stephanie Schlisio (51) vor ihrem neuen Holzhütten-Café am Waldfriedhof.

Thomas Gniwodda (52) und Stephanie Schlisio (51) vor ihrem neuen Holzhütten-Café am Waldfriedhof.

Foto: Isabella Sauer

Die kleine Holzhütte am Waldfriedhof in Geesthacht hat neue Mieter. Ab sofort werden hier Blumen, Kaffee und belegte Brötchen verkauft.

Geesthacht. Was man so alles aus einer 20 Quadratmeter großen Holzhütte machen kann, beweisen Thomas Gniwodda (52) und Stephanie Schlisio (51) aus Geesthacht. Seit September 2019 haben sie die Blockhütte auf dem Parkplatz des Waldfriedhofs (Berliner Straße) angemietet und umgebaut. Nun wird die Eröffnung des neuen Cafés „flowers & coffee“ gefeiert.

Gniwodda und Schlisio sind in der Geesthachter Gewerbewelt keine Unbekannten. Seit sechs Jahren stehen sie auf dem Wochenmarkt und betreiben dort einen Imbiss mit Pommes, Bratwurst und Crêpes. Der 52-Jährige sagt: „Wir haben eine weitere Herausforderung gesucht.“ Ihr Konzept: Es sollen vorrangig Pendler, die auf dem Weg nach Hamburg oder Lüneburg sind, angesprochen werden. Aber auch Friedhofsbesucher. Die Besonderheit: Neben dem Café-Betrieb läuft auch der Verkauf von Blumen und kleineren Grabgestecken. Schlisio sagt: „Wir stellen uns breit auf und hoffen auf viele freundliche Kunden.“

Im Frühling startet der Blumen- und Pflanzenverkauf

Die kleine Holzhütte ist gemütlich und hell eingerichtet. Es gibt zwei Tische mit Stühlen, einen Tresen samt Küchenzeile, Kreidetafeln mit dem Getränke- und Speisenangebot an den Wänden. „Vorerst bieten wir nur Heißgetränke wie Kaffee, Tee und Chai Latte an. Wird es wärmer, sollen auch Erfrischungsgetränke her“, so Thomas Gniwodda. Außerdem werde man dann so richtig mit dem Blumen- und Pflanzenverkauf loslegen. „Wer mag, kann auf der Terrasse bei frischem Wald- und Blumenduft eine Tasse Kaffee genießen“, sagen die beiden Café-Betreiber und freuen sich.

( isa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht