„Mit Kleinkind weggeschickt“

Betr.: „Mutter fordert Ambulanz für Kindernotfälle“, Geesthacht-Seite vom 27. 10. 2018


Vor Jahren stand meine damalige Schwiegertochter mit meinem Enkel vor dem Johanniter Krankenhaus, er 40 Grad und völlig apathisch. Sie wurde weggeschickt mit der Begründung: Hier werden keine Kinder behandelt. Ich musste damals meine Arbeit in Reinbek verlassen und mit den beiden nach Lüneburg fahren, in einem völlig aufgelösten und wütenden Zustand. Dass nichts passiert ist, war Glück. Mit dem Beurteilen des Gesundheitszustandes eines Kleinkindes durch einen Arzt in der Johanniter Notambulanz war’s damals nichts und das ist meines Wissens heute immer noch so. Jeder, der mal dort weggeschickt wurde und Angst hatte um sein Kind, sollte die Petition unterschreiben, die anderen aus gesundem Menschenverstand!


Gabriele Knabe
21502 Geesthacht