Häufigkeit der Blutgruppenverteilung

37 Prozent der Deutschen haben die Blutgruppe A Rhesus positiv. 0 positiv fließt durch die Adern von 35 Prozent. Danach folgt B positiv mit 9 Prozent. Jeweils 6 Prozent sind A negativ oder 0 negativ. Die Blutgruppe AB positiv haben nur 4 Prozent der Deutschen. B negativ sind 2 Prozent, und nur 1 Prozent hat die Blutgruppe AB negativ. 0 negativ wird auch als Königsblut bezeichnet. Menschen mit dieser Blutgruppe gelten als Universalspender, denn jeder kann dieses Blut bekommen. Allerdings können sie selbst nur ihre Blutgruppe bekommen.

"In Afrika, Asien und Amerika sind die Blutgruppen anders verteilt", berichtet Dr. Bettina Lizardo. So haben die Menschen in Peru am häufigsten die Blutgruppe 0 positiv (70 Prozent). 18,4 Prozent der Peruaner haben A positiv. Die Blutgruppe B positiv haben noch 7,8 Prozent, AB positiv 1,6 Prozent. Universalspender sind in Peru nur 1,4 Prozent. Weniger als 1 Prozent haben die Blutgruppen A negativ (0,5), B negativ (0,28) oder AB negativ (0,02).