Kampfansage an "Energiefresser"

Börnsen
(cbx).
Nicklas aus der 3c will es genau wissen: "Wie kann man gewinnen?" Zusammen mit seinen Klassenkameraden hat er gerade ein lustiges Gruppenspiel unter der Leitung von Ines Hansen gespielt - es geht um den stetig ansteigenden Energieverlust verursacht durch "Stromfresser". Solche Stromfresser findet man in fast allen Haushalten: Fernseher im Stand-by-Modus oder aufgedrehte Heizungen bei offenem Fenster.

"Die Antwort ist ganz einfach: den Fernseher immer am Gerät ausschalten", erklärt Ines Hansen. Die Kinderpädagogin ist zum ersten Mal an der Dalbek-Schule - als Umweltclown. "In zwei Unterrichtsstunden gibt sie nicht nur Anleitungen zum Stromsparen, sondern erklärt den Dritt- und Viertklässlern auch Themen wie fossile Brennstoffe und erneuerbare Energie", sagt Schulleiterin Bianca Oldenburg.

Der Besuch des Umweltclowns passt gut in das Programm der Grundschule: Bereits seit drei Jahren nimmt die offene Ganztagsschule an dem Projekt "50/50" der Gemeinde Börnsen teil: Was die Schule an Strom spart, fließt anteilig als Zuschuss zurück in den Schuletat. Oldenburg: "Das sind im Schnitt pro Jahr rund 1000 Euro."