Kindertagesstätten

Debatte um Anmeldeverfahren: CDU fragt bei Eltern nach

Geesthacht (tja). Eltern suchen lange nach dem richtigen Kita-Platz für ihr Kind.

Geesthacht (tja). Eltern suchen lange nach dem richtigen Kita-Platz für ihr Kind.
Doch wenn dann die Zusage nicht eingehalten wird, ist das mehr als ärgerlich. Momentan diskutieren Politiker über ein neues Anmeldesystem, die CDU fordert ein zentrales Anmeldeverfahren. Deswegen laden die Christdemokraten am Freitag, 17. April, um 17 Uhr zu einem Informationsabend für Eltern ein, die Kinder in einer Geesthachter Kindertagesstätte haben.

"Wir nehmen bei den Eltern eine vermehrte Unzufriedenheit in der Vergabepraxis wahr, deshalb haben wir einen Prüfauftrag im Fachausschuss eingebracht", sagt Sven Minge, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU und stellvertretender Sozialausschussvorsitzender.

Nachdem sich zwei Kita-Leiterinnen dahingehend geäußert hatten, dass hier kein Handlungsbedarf bestehe, möchten die Christdemokraten Klarheit. "Wir haben erhebliche Zweifel, dass es sich um Einzelfälle handelt. Deshalb wollen wir ein Stimmungsbild der Eltern einholen und über Störungen bei der Platzvergabe diskutieren", so Minge. Er geht davon aus, dass auch der weitere Ausbau an Kita-Plätzen ein Thema wird. Die CDU will die Kritik, Wünsche und Anregungen protokollieren und im Sozialausschuss zur Diskussion stellen. Die Ergebnisse sollen der Stadtverwaltung für eine Stellungnahme übergeben werden. Die CDU unterstreicht, dass es nicht um Schuldzuweisungen geht, sondern um konstruktive Lösungsansätze.

Erstmals wird Karsten Steffen, der für die CDU als Bürgermeisterkandidat antreten möchte, in dieser Funktion aktiv. Steffen nimmt laut CDU "als Ideengeber" an diesem Elternabend teil.

Die Teilnahme an dem Kita-Elternabend im Oberstadttreff am Dialogweg 1 ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung ist dafür nicht erforderlich.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht