Leserbrief: Tierquälerei II

Warum musste das Kalb so lang leiden?

Betr.: "Artgerechte Haltung", Geesthacht-Seite vom 31.1.2015

Ich war entsetzt, als ich diesen Artikel gelesen habe. Ich kann es kaum glauben, dass ein ehemaliger Humanmediziner einem Lebewesen sowenig Mitgefühl entgegenbringt. Mit artgerechter Haltung hat das nicht im Entferntesten etwas zu tun. Warum muss man ein Kalb so lange leiden lassen, auch wenn es vielleicht nicht lebensfähig ist. Dann noch das Tier mit dem Geländewagen 400 Meter über die Koppel zu schleifen, zeugt von der Gefühllosigkeit des Mannes.

Ich hoffe sehr, dass er nicht ungeschoren davonkommt und ihm die Tierhaltung verboten wird oder mindestens stark kontrolliert wird. Leider liest man immer wieder solche entsetzlichen Artikel.

Katrin Kröger, 21035 Hamburg

Mit Namen gekennzeichnete Leserbriefe müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen, die sich das Recht auf Kürzungen vorbehält.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht