Prognose

Arbeitsamtchefin rechnet mit mehr Jobs

Geesthacht (cbx). Wie bereits in den vergangenen Jahren steigt die Zahl der Arbeitssuchenden im Januar wieder leicht an.

Im Kreis Herzogtum Lauenburg stieg die Arbeitslosenquote um 0,5 Prozentpunkte im Vergleich zum Dezember (5,8 Prozent) auf 6,3 Prozent. In konkreten Zahlen: Aktuell sind damit im Lauenburgischen 6342 Personen ohne Arbeitsstelle - 466 mehr als im Vormonat. Im Januar des Vorjahres lag die Arbeitslosenquote im Kreis bei 6,4 Prozent.

Auch die Geschäftsstelle Geesthacht der Agentur für Arbeit verzeichnet einen Anstieg der Arbeitslosenquote um 0,4 Prozentpunkte auf aktuell 7,3 Prozent. Im Dezember 2014 lag die Quote noch bei 6,9 Prozent. Somit sind im Januar im Bereich der Geschäftsstelle Geesthacht 3552 Menschen auf Jobsuche. Im Januar 2014 waren acht Personen mehr auf Arbeitssuche. Damals lag die Arbeitslosenquote bei 7,4 Prozent.

"Wie schon im Vorjahr ist der Anstieg zum Jahreswechsel, mit rund 800 Arbeitslosen mehr, gegenüber Dezember deutlich geringer ausgefallen als in den Jahren zuvor", so Heike Grote-Seifert, Chefin der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe. Im gesamten Bezirk beträgt die Arbeitslosenquote 5,0 Prozent (11 307 Arbeitssuchende). Die nach oben korrigierte Wirtschaftsprognose der Bundesregierung wertet die Agenturchefin als Bestätigung ihrer Annahme, dass für dieses Jahr mit einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt der Bad Oldesloer Agentur zu rechnen sei.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Geesthacht