Verkehr

Dieselspur zog sich durch die Stadt

Geesthacht (tja). Erneut hat gestern eine lange Dieselspur im Geesthachter Stadtgebiet für Verkehrsbehinderungen gesorgt.

Gegen 13.30 Uhr wurde die rutschige Kraftstoffspur im Bereich Richtweg, Keil und Hohenhorner Weg entdeckt. Möglich, dass ein Bus oder ein Lastwagen einen Teil seines Tankinhaltes verloren hat.

Während die Polizei die Gefahrstellen mit einem Streifenwagen absicherte, streuten Feuerwehrleute vor allem die Kurvenbereiche ab. Sie waren mit drei Fahrzeugen ausgerückt. Mitarbeiter des Betriebshofes stellten Warnschilder für Autofahrer auf und nahmen das ausgestreute Ölbindemittel mit der Kehrmaschine wieder auf.

In den vergangenen Wochen war es im Geesthachter Stadtgebiet mehrfach zu teilweise kilometerlangen Ölspuren gekommen. Meistens, weil Linienbusse durch technische Defekte Kraftstoff auf dem Asphalt verloren hatten.