Schwarzenbek. Er soll sturzbetrunken seinen Freund niedergeschlagen und dann getreten haben. Nun beginnt gegen Peter W. der Prozess in Schwarzenbek.

Ein Trinkgelage in Geesthacht endete für zwei Männer im März 2022 mit einem Aufenthalt im Krankenhaus. Einer von ihnen landete nun auf der Anklagebank des Amtsgerichts Schwarzenbek. Peter W. (*Namen geändert) wird vorgeworfen, seinen Kumpel während eines Streits mit Faustschlägen niedergestreckt und ihm dann gegen den Kopf getreten zu haben. Die Polizei stellte bei ihm kurz nach der Tat einen Alkoholwert von fast drei Promille fest – auch deshalb gestaltet sich nun die Beweisführung schwierig.