Escheburg. Der neue Träger SterniPark stößt in Escheburg auf Widerstand - und spaltet den Ort. Dabei geht es auch um „Holocaust-Unterricht“.

Die Escheburger Kita „Strolche“ erlebte zum 1. August 2023 einen Trägerwechsel. Statt einer Elterninitiative übernahm SterniPark, ein freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe, die Regie. Mit den Hamburgern kehrte ein Konzept ein in den beiden Häusern am Schulweg, das in Teilen der Elternschaft auf heftigen Widerstand stößt. Da gehe es um einen Holocaust-Unterricht und Nacktheit, die nicht unterbunden würde, wenn sich ein Kind ausziehe, berichtet eine Mutter.