Mölln. Für Künstler aus dem Kreisgebiet soll eine Servicestelle geschaffen werden. In Mölln werden alle Fäden zusammenlaufen.

Die Stiftung Herzogtum Lauenburg erhält eine Förderung aus Berlin, um Kulturprojekte und Demokratie im Kreisgebiet zu fördern. Das Programm „Aller.Land“ wird mit Geld des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, der Bundeszentrale für politische Bildung und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert. Durch Bürgerbeteiligung sollen das Zusammenleben im ländlichen Räumen und die Demokratie gestärkt werden.