Büchen. Bau- und Umweltausschuss berät über geänderte Bebauungspläne. Verwaltungsgerichtshof hat Verstoß gegen EU-Recht moniert.

Zum Jahresanfang hat Büchens neuer Bürgermeister Dennis Gabriel seine Arbeit in der 6700-Einwohner-Gemeinde aufgenommen, gleich in den ersten Sitzungen von Bau- und Umweltausschuss beziehungsweise Werkausschuss am 12. / 13. Februar stehen bedeutsame Themen zur Beratung an. So wird es im Werkausschuss um das Büchener Klärwerk gehen, wie auch um Ladesäulen für E-Autos. Im Bauausschuss stehen neben Ideen für ein neues Photovoltaik-Feld auch Entscheidungen über mehrere Bebauungspläne auf der Tagesordnung. Obwohl längst beraten oder sogar beschlossen, wurden die Entwürfe geändert, lassen der Bau von Mietwohnungen und Pflegeplätze auf sich warten.