Schwarzenbek. Verstaubt? Nur für Ältere? Der neue Vorsitzende Dieter Brummack will mit den Vorurteilen aufräumen und neue Angebote schaffen.

Die Corona-Zeit hat für einen Digitalisierungsschub bei den Volkshochschulen gesorgt. „Ich habe mich auf vielen Ebenen engagiert, um Online-Angebote auf die Beine zu stellen. Aber erstaunlicherweise wollen die Menschen nach dem Ende der Kontaktbeschränkungen wieder in Präsenz lernen. Die VHS wird immer stärker zu einem Ort der Begegnung“, sagt Anja Erdmann, langjährige Leiterin der Schwarzenbeker Volkshochschule. Bei einer Umfrage nach dem Ende der Pandemie hätten 85 Prozent der Teilnehmer angegeben, dass sie lieber in Präsenz lernen und sich mit anderen VHS-Nutzern von Angesicht zu Angesicht treffen wollen. „Das hat mich überrascht, aber dem Wunsch kommen wir natürlich nach“, so Anja Erdmann.