"Radeln in der Region"

ADFC Geesthacht bringt Radfahrer zur Sternwarte in Bergedorf

| Lesedauer: 6 Minuten
Die Sternwarte in Bergedorf

Die Sternwarte in Bergedorf

Foto: Ulf-Peter Busse

"Radeln in der Region" geht in die nächste Runde. Ziel ist es, gemeinsam das Hamburger Umland zu entdecken.

Schwarzenbek/Geesthacht/Siebeneichen. Die schönsten Orte im Osten von Hamburg gemeinsam erkunden. Diese Idee steckt hinter der Aktion "Radeln in der Region", die bereits im vergangenen Jahr auf großes Interesse gestoßen ist.

Deswegen bieten Bergedorfer Zeitung/Lauenburgische Landeszeitung in Kooperation mit ADFC, weiteren Institutionen und dem örtlichem Tourismusmanagement wieder geführte Touren an.

Die Radtouren im Überblick:

26. Juni: Von Geesthacht zur Sternwarte in Bergedorf

25. Juni: Felder und Wälder im Norden Geesthachts

21. Juni: Feierabendtour zur Elbfähre in Zollenspieker

19. Juni: Zubringertour zur Fahrradsternfahrt in Hamburg

12. Juni: Familientour zur Fähre nach Siebeneichen

31. Mai: Von Geesthacht in den Sachsenwald

21. Mai: Feld, Wald und Wiesen rund um Schwarzenbek

Picknick im Park der Sternwarte in Bergedorf

Die neobarocke Sternwarte auf dem Gojenberg in Bergedorf, auch 110 Jahre nach ihrer Einweihung immer noch das größte Observatorium Deutschlands, ist Ziel der nächsten Radtour in der Reihe „Radeln in der Region“. Ausgangspunkt ist am Sonntag, 26. Juni, Geesthacht.

Wiebke Kruse vom ADFC Geesthacht leitet die Fahrt, während der die Teilnehmer etwa 50 Kilometer zurücklegen werden. Die Strecke führt auf breiten, asphaltierten Wegen, Nebenstraßen, gut befestigten Waldwegen und auf früheren Eisenbahndämmen durch die Vier- und Marschlande direkt an den Gojenbergsweg.

Im Park der Sternwarte mit seinen alten Bäumen ist eine längere Picknickpause geplant. Das Café im Haus ist zurzeit geschlossen, da das Bezirksamt Bergedorf noch keinen neuen Pächter hat finden können. Vor dem Besucherzentrum steht sonntags von 14 Uhr an aber ein mobiler Café-Wagen.

Der Rückweg führt die Radfahrer durch Anliegerstraßen und auf Radwegen zunächst Richtung Lohe und dann durch den Sachsenwald und den Hamwarder Forst.

Radtouren in der Region zusammengefasst:

7. Tour: Von Geesthacht zur Sternwarte in Bergedorf

Diese Radtour wird vom ADFC Geesthacht angeboten und organisiert.

  • Wann: Sonntag, 26. Juni, 11 Uhr
  • Treffpunkt: Parkplatz bei Expert im Heuweg, Geesthacht
  • Strecke und Dauer: 50 Kilometer, 3 Stunden
  • Details: Auf den Eisenbahndämmen durch die Vier- und Marschlande geht es zur Sternwarte in Bergedorf. Dort ist eine Picknickpause im Park geplant. Danach geht es durch ruhige Anliegerstraßen, weiter auf Fahrradwegen Richtung Lohe und durch den Sachsenwald bzw. den Hamwarder Forst wieder zurück nach Geesthacht.
  • Anmeldung: wiebkekruse@posteo.de
  • Kosten: die Tour ist kostenlos, es wird eine Spendendose herumgereicht.

6. Tour: Felder und Wälder im Norden Geesthachts

Diese Radtour wird vom Tourismusmanagement Geesthacht angeboten und organisiert.

  • Wann: Sonnabend, 25. Juni, 12 Uhr
  • Treffpunkt: Oberstadttreff, 21502 Geesthacht
  • Strecke und Dauer: 20 Kilometer, 4 Stunden
  • Details: Auf dem Fahrrad geht es auf Entdeckungsreise durch Wälder und die Landschaft im Norden von Geesthacht. Bei zahlreichen Stopps erfahren Teilnehmer interessante Dinge über die Natur und Kultur. Eine Pause ist im Cafe Q in Brunsdorf geplant.
  • Anmeldung: touristinfo@geesthacht.de oder 04152/83 62 58
  • Kosten: 10 Euro pro Person

5. Tour: Feierabendtour zur Elbfähre in Zollenspieker

Diese Radtour wird vom ADFC Geesthacht angeboten und organisiert.

  • Wann: Sonntag, 21. Juni, 18.30 Uhr
  • Treffpunkt: Parkplatz bei Expert am Heuweg, Geesthacht
  • Strecke und Dauer: 40 Kilometer, 2 Stunden
  • Details: Von Geesthacht geht es zum Anleger der Zollenspieker Elbfähre, wo gemeinsam ein Feierabendbier getrunken werden kann. Der Rückweg erfolgt nach Absprache mit den Teilnehmern entweder über die Fähre (3,00 Euro inkl. Rad) und zurück auf dem niedersächsischen Elbdeich und die Elbbrücke oder durch die Vier- und Marschlande.
  • Anmeldung: Ekkehard Gertig, Tel. 04152/83 66 09 (Anrufbeantworter).
  • Kosten: die Tour ist kostenlos, es wird eine Spendendose herumgereicht.

4. Tour: Zubringertour zur Fahrradsternfahrt in Hamburg

Diese Radtour wird vom ADFC Geesthacht angeboten und organisiert.

  • Wann: Sonntag, 19. Juni, 10 Uhr
  • Treffpunkt: Parkplatz an der Schleuse in Geesthacht
  • Strecke und Dauer: 60 bis 65 Kilometer, 6 bis 6,5 Stunden
  • Details: Der ADFC Geesthacht organisiert die Zubringertour bis Bergedorf. Von dort geht es mit Polizeibegleitung über Boberg und Billstedt Richtung Hamburger City. Nach der Ringfahrt um die Innenstadt geht es vorbei an der Tatenberger Schleuse über den Marschbahndamm durch die Vier- und Marschlande zurück.
  • Anmeldung: nicht nötig
  • Kosten: die Tour ist kostenlos

3. Tour: Familientour zur Fähre nach Siebeneichen

Diese Radtour wird vom ADFC Geesthacht angeboten und organisiert.

  • Wann: Sonntag, 12. Juni, 11Uhr
  • Treffpunkt: Hansastraße, Ecke Worther Weg
  • Tourenleitung: Wiebke Kruse
  • Strecke und Dauer: 50 Kilometer, Fahrzeit etwa drei Stunden plus Pausen
  • Details: Diese Tour führt durch lauenburgische Dörfer zur Fähre nach Siebeneichen. Auf der Wiese vor dem Fähranleger wird es ein Picknick (Selbstverpflegung) geben. Nach dem Übersetzen nach Fitzen geht es am Kanal Richtung Witzeeze und über Lütau zurück zum Startpunkt.
  • Anmeldung: wiebkekruse@posteo.de
  • Kosten: Für den ADFC wird eine Spendendose herumgereicht. Für den Fährmann wird zudem von den Teilnehmern eine Spende eingesammelt

2. Tour: Von Geesthacht in den Sachsenwald

Diese Radtour wird vom ADFC Geesthacht angeboten und organisiert.

  • Wann: Dienstag, 31. Mai, ab 17.30 Uhr
  • Treffpunkt: Rewe an der Hansastraße in Oberstadt,
  • Strecke: Die Strecke ist rund 25 Kilometer lang
  • Details: Die Route führt von Geesthacht durch den Hamwarder Forst über Brunstorf, Dassendorf und Hohenhorn zurück.
  • Anmeldung: Telefon 04152/64 85.
  • Kosten: die Tour ist kostenlos

1. Tour: Feld, Wald und Wiesen rund um Schwarzenbek

Die erste Radtour wird von der VHS Schwarzenbek angeboten und organisiert.

  • Wann: Sonnabend, 21. Mai, ab 14 Uhr
  • Treffpunkt: Parkplatz vor der Feuerwehr, Lauenburger Straße 46, 21493 Schwarzenbek
  • Strecke und Zeit: Etwa 20 Kilometer, die innerhalb von 3 Stunden zurückgelegt werden sollen.
  • Details: Auf dieser Radtour geht es auf überwiegend unbefestigten Wegen durch Wald und Feld. Nebenbei erfahren Sie spannende Dingen über Bäume, Tiere, Naturschutz, Forstwirtschaft, Kultur- und Landschaftsgeschichte von einer Försterin.
  • Tourenleitung: Traute Tockhorn-Kruckow
  • Anmeldung: VHS Schwarzenbek unter Telefon 04151-5388 oder per E-Mail an info@vhs-schwarzenbek.de
  • Kosten: Erwachsene zahlen 12 Euro, Kinder ab 10 Jahren 5 Euro

( he/dob )