Hittfeld. Gemeinde wird Vorreiter und investiert in Solarmodule auf eigenen Gebäuden. Wo die ersten zwei PV-Anlagen 2024 in Betrieb gehen sollen.

Jährlich eine halbe Million Euro will die Gemeinde Seevetal für mehr Klimaschutz und Energiesicherheit ausgeben und auf Dächern von bestehenden öffentlichen Gebäuden Solarstrom erzeugen. Das sieht eine Initiative zu Installation und Betrieb von Photovoltaik-Anlagen vor, für die der Bauausschuss vor wenigen Tagen grünes Licht gab. Auf den ersten beiden Gebäuden sollen Solaranlagen im kommenden Jahr in Betrieb gehen; weitere werden bereits geplant.