Ehestorf. Verdacht auf Vogelgrippe-Ausbruch im Freilichtmuseum Kiekeberg. Besucher müssen draußen bleiben. Institut untersucht Proben.

Dringender Verdacht auf Ausbruch der Vogelgrippe im Freilichtmuseum am Kiekeberg: Betroffen sind die insgesamt rund 50 Enten, Gänse und Hühner, die das Museum hält. Das Veterinäramt des Landkreises Harburg nimmt den Verdacht sehr ernst und hat in enger Abstimmung mit dem Landwirtschaftsministerium und dem Landesamt für Verbraucherschutz und Lebenssicherheit umfangreiche Schritte eingeleitet, um den Ausbruch einzudämmen. Nachdem das LAVES dem Kreisveterinäramt am Mittwoch mitgeteilt hat, dass eingeschickte Proben positiv auf das H5-Virus getestet worden sind, wurde sofort die Sperrung der Tierhaltung und die Schließung des Freilichtmuseums angeordnet.