Sparkassen-Heidjer-Cup

Bernd Althusmann und Rainer Rempe sind aktiv dabei

| Lesedauer: 3 Minuten
Markus Steinbrück
Etwa 800 Teilnehmer beteiligten sich am zweiten Rosengartenlauf 2021. Das Bild zeigt den Start zum 50 Kilometer langen Rosengarten Ultra Heide Marathon.

Etwa 800 Teilnehmer beteiligten sich am zweiten Rosengartenlauf 2021. Das Bild zeigt den Start zum 50 Kilometer langen Rosengarten Ultra Heide Marathon.

Foto: Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft / HNT

Auch Politprominenz unter den mehr als 1000 Anmeldungen für den dritten Rosengartenlauf am Sonntag, 21. August, in Vahrendorf.

Vahrendorf.  Die Vorbereitungen für den dritten Rosengartenlauf am kommenden Sonntag, 21. August, sind auf der Zielgeraden. Insgesamt 1096 Voranmeldungen für das Laufevent mit Start und Ziel am Wildpark Schwarze Berge sorgen für Freude bei den Organisatoren. Auch prominente Namen zieren die Teilnehmerliste. So hat sich der niedersächsische Wirtschaftsminister und stellvertretende Ministerpräsident Bernd Althusmann für die fünf Kilometer lange Walking-Strecke entschieden. Landrat Rainer Rempe wird beim zehn Kilometer langen Viertelmarathon an der Startlinie stehen.

Kooperation von Regionalpark Rosengarten, Wildpark und HNT

„Das ist ein sehr gutes Ergebnis“, sagt Pressesprecher Alexander Mohr von der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT), die das Event gemeinsam mit dem Regionalpark Rosengarten und dem Wildpark veranstaltet. „Wir gehen davon aus, dass noch einige Nachmeldungen hinzukommen. Es ist eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr.“ Bei der zweiten Auflage im vergangenen Jahr waren unter strengen Corona-Auflagen etwa 800 Läuferinnen und Läufer am Start gewesen.

13 Disziplinen vom Bambinilauf bis zum 50-km-Ultramarathon

Sie verteilten sich auf 13 verschiedene Lauf- und Walkingstrecken – vom 500 Meter kurzen Bambini-Lauf bis zum Rosengarten Ultra Heide Marathon (RUHM) über satte 50 Kilometer mit etwa 1000 Höhenmetern. Diese 13 Disziplinen stehen auch 2022 wieder auf dem Programm. Darunter sind fünf Kinder- und Jugendläufe, zwei Walkingstrecken, ein Halbmarathon, ein Fünf- und ein Zehn-km-Lauf. Für ambitionierte Crossläuferinnen und -läufer gibt es zudem einen zweiten Halbmarathon- und Zehn-km-Lauf, jeweils mit erschwerten Profilen.

Internationale Beteiligung aus Spanien, Frankreich und Dänemark

Für den 50 Kilometer langen Ultra-Marathon gibt es mehr als 100 Anmeldungen – auch das ist eine Steigerung gegenüber der Premiere 2021. „Mit Anmeldungen aus Spanien, Frankreich und Dänemark sind wir auch internationaler geworden“, sagt Mohr. Einer der bekanntesten Teilnehmer und gleichzeitig Mitfavorit ist der 43 Jahre alte Jon-Paul Hendriksen aus Neu Wulmstorf. Der gebürtige Neuseeländer hat in seiner Karriere mehrere Marathonläufe gewonnen und eine beachtliche Bestzeit von 2:28:53 Stunden.

Für Kurzentschlossene stehen noch Restplätze zur Verfügung

Wer den Anmeldeschluss für den Rosengartenlauf verpasst hat, kann trotzdem noch dabei sein. „Im Rahmen der Startnummernausgabe bieten wir die Möglichkeit, sich persönlich nachzumelden. Auch am Wettkampftag ist das zwischen 7 und 7.30 Uhr vor Ort möglich. Die Restplätze sind allerdings begrenzt und mit einer Nachmeldegebühr verbunden“, erklärt Alexander Mohr. Und wer keinen Startplatz mehr ergattern kann? „Wir freuen uns über alle, die unsere Läuferinnen und Läufer ordentlich anfeuern!“

Termine für Nachmeldungen und Abholung der Startnummern: Montag, Dienstag und Freitag, jeweils 9 bis 11 Uhr und 16 bis 19 Uhr im HNT-Sportbüro, Cuxhavener Straße 253, Neugraben; Mittwoch und Donnerstag, 11 bis 19 Uhr im Laufwerk Hamburg, Hoheluftchaussee 42, Hamburg-Hoheluft