Amelinghausen

Heidekönigin Leonie sucht eine Nachfolgerin

| Lesedauer: 5 Minuten
Amelinghausen: Leonie Laryea war wegen der Pandemie drei Jahre lang Heidekönigin. In diesem Jahr wird es eine Nachfolgerin geben, die beim Heideblütenfest gewählt wird.

Amelinghausen: Leonie Laryea war wegen der Pandemie drei Jahre lang Heidekönigin. In diesem Jahr wird es eine Nachfolgerin geben, die beim Heideblütenfest gewählt wird.

Foto: Philipp Schulze / dpa

Die Wahl ist der Höhepunkt des Heideblütenfestes in Amelinghausen. Nach zwei Jahren Pause wird jetzt wieder gefeiert.

Amelinghausen.  Es ist ein Höhepunkt der Heidesaison in Amelinghausen: Seit 1949 wird hier alljährlich im August das Heideblütenfest gefeiert und eine neue Königin gekrönt. Die aktuelle Heidekönigin Leonie Laryea trägt die Krone nun allerdings schon seit drei Amtszeiten, in den vergangenen zwei Jahren war das traditionelle Fest und damit auch die Wahl wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Doch jetzt ist es wieder soweit.

Die neuntägige Festwoche mit rund 20 Veranstaltungen startet an diesem Sonnabend mit „Der See brennt“ am Lopausee. Das Familienprogramm beginnt um 18 Uhr am Ufer, von 20 Uhr an folgt Live-Musik mit der Band StageDive und eine Lasershow über dem See. Auch beim verkaufsoffenen Sonntag gibt es Musik, außerdem einen Flohmarkt und eine Oldtimer-Ausstellung. Beim Heide-Erlebnistag am Heidschnuckenstall in der Kronsbergheide gibt es von 12 Uhr an viel über diese besondere Landschaft zu erfahren, es werden Kutschfahrten angeboten und regionale Produkte verkauft. Für Kinder ist eine Strohballenpyramide aufgebaut.

Die Heidekönigin lädt für Mittwoch zur Fahrradtour ein

Der historische Schafstall in Amelinghausen wird am Montag zur Bühne für den musikalischen Heidjerabend und auf dem Sportplatz steigt am Dienstag die Kinderolympiade des MTV Amelinghausen. Sportlich wird es auch am Mittwoch: Die Heidekönigin lädt zur dreistündigen Fahrradtour, Start ist um 16 Uhr am Markthus. Um 17 Uhr startet zudem eine E-Bike- und Mountainbiketour durch das wilde Amelunggebirge, abends wird im Gasthaus Fehlhaber ein Hoffest gefeiert. Der Donnerstag bietet eine Naturwanderung, einen Auftritt des Posaunenchors Hippo-Brass und eine Nachtwanderung. Wer die Wahl des Heidebocks gewinnt, entscheidet sich am Freitagabend auf dem Hof des Landgasthaus Niedersachsen.

Amtsinhaberin rät ihrer Nachfolgerin, die Aufgabe locker anzugehen

In der Pella-Kirche beginnt am Sonnabend um 18 Uhr ein musikalischer Gottesdienst, das Sinfonische Blasorchester Lüneburg tritt von 19.30 Uhr an vor dem Café Seestübchen auf. Die jüngeren Besucher treffen sich im Ort: Die Landjugend feiert abends eine Party im Festzelt auf der Marktmeile. Am Sonntag beginnt um 9.30 Uhr ein plattdeutschen Gottesdienst auf dem Kronsberg, um 11 Uhr folgt ein Platzkonzert mit Empfang der Heidekönigin auf dem Glockenhof.

Ein Highlight wird am Sonntag, 21. August, die Wahl der neuen Heidekönigin, die auf Amtsinhaberin Leonie Laryea folgen wird. Nicht nur durch ihre lange Amtszeit war die heute 22-Jährige eine besondere Vertreterin ihrer Zunft. „Ich habe mal gesagt, ich möchte die erste schwarze Heidekönigin sein“, erzählt die Studentin der Erziehungswissenschaften kurz vor ihrer Ablösung. In ihrem Amt repräsentierte die 71. Heidekönigin die Samtgemeinde Amelinghausen und die Region Lüneburger Heide bei rund 100 Veranstaltungen in ganz Deutschland. Manchmal sei ihr auch ein Termin ungelegen gekommen, sagt Leonie Laryea. Aber: „Danach war ich immer glücklich“. So lautet ihr Tipp an die Nachfolgerin: „Sie sollte das alles locker, flockig annehmen und so sein, wie sie ist. Am besten ist es, wenn man daraus Kraft schöpfen kann.“

Am Abschlusssonntag wird die neue Heidekönigin gewählt

Die Wahl der Heidekönigin 2022/2023 ist Teil des Festnachmittags auf dem Kronsberg, der am Abschlusssonnstag um 13 Uhr beginnt. Bewerberinnen müssen mindestens 18 Jahre alt sein, sie melden sich direkt am Veranstaltungsort. Eine Jury bewertet allgemeines Auftreten, sprachliche Gewandtheit und Aussehen. In einer feierlichen Zeremonie erhält die neue Königin den Mantel und die Krone aus Heideblüten von ihrer Vorgängerin.

Um 15 Uhr startet der Lauf um den Volksbank-Heideköniginnenpokal, um 16 Uhr machen sich die Festwagen, Fußgruppen und Musikzüge im großen Festumzug auf ihre Weg durch Amelinghausen. Zum Abschluss des 71. Heideblütenfests werden von 20 Uhr an auf der Marktmeile die besten Festwagen prämiert.

Beim Festnachmittag auf dem Kronsberg kostet der Eintritt einschließlich Bustransfer und Umzug sechs Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder. Wer nur den Umzug besucht, zahlt vier Euro, Kinder haben freien Eintritt. Der Eintritt zu „Der See brennt“ kostet 14 Euro, Kinder bis 14 Jahre zahlen nichts. Einige der anderen Veranstaltungen erfordern eine Anmeldung. Weitere Informationen zum Heideblütenfest, zur Königinnenwahl und zum Programm gibt es im Internet auf www.heidebluetenfest.com.

Die Organisation und Ausrichtung des Heideblütenfestes übernimmt der Amelinghausener Heideblütenfestverein, der von Ehrenamtlichen geführt wird. Erster Vorsitzender des aktuellen Vorstands ist Christian Kremer, zweite Vorsitzende ist Marie-Luisa Ehrlich

Der Verein hat knapp 100 Mitglieder und finanziert sich vor allem durch Spenden und Einnahmen während der Festwoche. Zahlreiche freiwillige Helfer und Helferinnen unterstützen die Vereinsmitglieder bei der Ausrichtung des Heideblütenfests.