Serie Freibad-Test

Jesteburg: Ein Schwimmparadies für Kinder und Erwachsene

| Lesedauer: 8 Minuten
Mareike Domröse
Ab ins kühle Nass: Blick auf die 25 Meter Bahn des Freibades in Jesteburg

Ab ins kühle Nass: Blick auf die 25 Meter Bahn des Freibades in Jesteburg

Foto: Mareike Domröse

In unserer neuen Serie „Freibad-Test“ stellen wir Möglichkeiten für sommerlichen Badespaß vor. Zum Auftakt geht’s nach Jesteburg

Jesteburg.  Wer mit dem Auto oder dem Fahrrad einmal durch den Ort Jesteburg im Landkreis Harburg fährt, der kommt nicht nur an vielen Fachwerkhäusern und netten Cafés vorbei, er landet auch schnell auf dem riesigen Parkplatz des Jesteburger Freibades.

Seit 1975 empfängt es die verschiedensten Badegäste, aber gerade Kinder sind von diesem nassen Spieleparadies besonders begeistert.

Kleinkindbecken mit Wasserburg, Rutschen und Schaufelrad

Das im Jahr 2015 komplett erneuerte Kleinkinderbecken bietet mit einer Wasserburg, zwei Rutschen, einem Wasserigel und einem Schaufelrad vielfältige Möglichkeiten, Spaß zu haben und erste Erfahrungen mit dem kühlen Nass zu machen. Wer schon etwas wasserfester ist, kann sich in dem kombinierten Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich die große Regenbogenrutsche hinunterwagen oder sich eines der diversen Wasserspielgeräte von Badleiter Henning Schöttler ausleihen. Von Schwimmbrillen, über rote und gelbe Schwimmreifen bis hin zu Poolmatten bietet das Freibad völlig kostenlos alles an, was nicht nur Kinderherzen höher schlagen lässt.

Besonderes Angebot: Ein Crashkurs für Nichtschwimmer

Die Kleinen können in den Becken aber nicht nur toben, sondern natürlich auch ihre Schwimmtauglichkeit unter Beweis stellen. In verschiedenen Kursen können Abzeichen absolviert werden. Sollte das jemandem zu lange dauern, bietet das Freibad Jesteburg jedoch auch einen ganz besonderen Schwimmkursus an. Innerhalb von zwei Wochen können die Kinder für 100 Euro im „Seepferdchen – Crashkurs“ ihr Freischwimmabzeichen absolvieren. Ein Highlight, welches laut Schöttler begeistert angenommen wird. „Die Kinder lieben es. Für 2022 sind diese Kurse schon komplett ausgebucht“, berichtet der Badleiter.

Besonders kinderfreundlich ist nicht nur das Bad, sondern auch die Preise. Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre können das Freibad für 1,50 Euro besuchen. „Vollkommen human“, bezeichnet der Rentner Holger Kühn diese Ticketpreise. Er kommt mit seiner Frau und seinen Enkelkindern jeden Sommer her und entspannt, während sich die Kleinen austoben. „Das Freibad ist wie geschaffen für Kinder. Wir haben hier jedes Mal viel Spaß“, erzählt er aus dem schützenden Schatten des Strandkorbes heraus.

Sportliche Wettkämpfe im Wasser und an Land

Sogar wenn man lieber an Land bleibt, kommen Besucher im Jesteburger Freibad auf ihre Kosten. Auf der weitläufigen Liegewiese kann man im Schatten der Bäume die Seele baumeln lassen oder auf der großzügigen Sand- und Spiellandschaft mit Wasserpumpe, Spiel- und Klettergeräten der kindlichen Fantasie freien Lauf lassen. Das Gelände bietet viele Möglichkeiten an, außerhalb des Wassers bei anderen Sportarten wie Beachvolleyball, Fußball, Tischtennis oder Basketball zu sportlicher Höchstform aufzulaufen.

Die Energiekrise beschäftigt auch die Betreiber des Jesteburger Bades und wirkt sich hier auf den Eintrittspreis aus. Von ursprünglich 3,50 Euro für Erwachsene wurde erst kürzlich auf vier Euro angehoben. Auch der Saisonstart im Mai gestaltete sich kühler als sonst. „Die ersten zwei Wochen mussten wir die Heizung komplett abstellen“, berichtet der Badleiter Schöttler. „Zum Glück hat sich in der ganzen Zeit nur ein Badegast beschwert.“

Jetzt zum Sommerstart hat aber die Solaranlage angefangen zu arbeiten. Zehn Kilometer Solarschlauch sorgen dafür, dass die 750 Quadratmeter große Wasserfläche auf 24 Grad Celsius aufgeheizt werden kann. Das erfreut gerade die knapp 60 Stammgäste, die jeden Tag ihre Bahnen durch das 1,90 Meter tiefe Schwimmerbecken ziehen.

Zur Atmosphäre: Im Jesteburger Freibad kennt man sich

So zum Beispiel auch Helga Fröhlich und Gerdi Lindow-Vogler. Die Freundinnen schwimmen seit 20 Jahren jeden Tag gemeinsam drei Kilometer und halten sich so fit – aber auch auf dem Laufenden. „Gerdi liest einen Krimi pro Tag und erzählt mir dann am nächsten Tag davon“, berichtet Helga lachend. Es sind aber nicht nur die angenehmen Wassertemperaturen, die die Freundinnen jeden Tag ins Schwimmbad treiben. „Man kennt sich einfach untereinander und der Zusammenhalt ist total stark“, schildert Helga Fröhlich.

Jene Bindung ist sogar so groß, dass sie den Mitarbeitern des Freibades jeden Morgen Gummibärchen mitbringt und sogar ihren Geburtstag mit großem Büfett im Schwimmbad feiert. Ein Fest, das in den vergangenen zwei Jahren durch die Pandemie leider ausfallen musste. Aber dennoch blieben die Jesteburger ihrem Freibad treu.

„Teilweise warteten die Gäste zwei Stunden, um ins Schwimmbad gelassen zu werden. Die Jugendlichen kletterten sogar über die Zäune“, erinnert sich Badleiter Schöttler. Ein Bild, das man heute ohne Corona-Auflagen natürlich eher weniger sieht, auch weil das Freibad eher auf Kinder und Hobbyschwimmer ausgerichtet ist. Anstatt eines Sprungturmes gibt es zwei kleine Startblöcke und anstatt einer großen Rutsche, mit vielen waghalsigen Kurven, nur die Kinderrutsche im 90 Zentimeter tiefen Nichtschwimmerbereich.

Grundsätzlich zieht es derzeit weniger Menschen in das Freibad. Waren es im Juni 2021 noch 11.000 Besucher, verzeichnete das Freibad im Juni diesen Jahres 9.000 Besucher, die meisten davon Familien mit Kindern und ältere Hobbyschwimmer. Gründe gibt es viele, wie die Aufhebung der Coronabeschränkungen, oder das 9-Euro-Ticket.

Gastronomie: Palm Beach hat zum Saisonstart neu eröffnet

Die Freibad-Leitung versucht unterstützt durch den Förderverein gegenzusteuern. Mit dem Saisonstart 2022 hat die neue Freibad-Gastronomie Palm Beach eröffnet und bietet den Freibadgästen ein umfangreiches Angebot an Getränken, Eis und Snacks an. Auf besonders viel Begeisterung stößt die Softeis- und Slushimaschine gerade bei den jüngeren Badegästen. An heißen Speisen bietet das Bistro von Holsteiner Bratwurst bis zum Cheeseburger eine große Auswahl.

Die berühmte Freibadpommes wurde gemeinsam mit der Gastronomie dem Zeitgeist gleich angepasst. Statt weißem Pappschiffchen gibt es jetzt für 3,50 Euro eine Retro Papiertüte und statt Plastikpicker, Gabeln aus Holz. Leider wurde aber bei den „Umbaumaßnahmen“ das Pommesgewürz durch normales Salz ersetzt, was etwas an Geschmack vermissen lässt. Des Weiteren lohnt es sich bei einem geplanten Pommesverzehr ein Tuch oder eine Servierte dabei zu haben, da man die heiße Tüte ohne Abstellmöglichkeit erhält und deshalb während des Essens in der Hand behalten jonglieren muss.

Echtes Strandfeeling dank neu geschaffener Beach-Area

Jedoch spürt man währenddessen schönen Sand zwischen den Zehen, da 2022 eine ansprechende Beach-Area mit echtem Sand neben dem Freibad-Gastro eingerichtet worden ist.

Abschließend lässt sich sagen, für Familien mit Kindern ist ein Besuch im Jesteburger Freibad ein echtes Highlight. Die familiäre und offene Atmosphäre lädt zum Entspannen ein und das Freibad bietet für Kinder verschiedene Möglichkeiten, Spaß zu haben und sich zu echten Wasserratten zu entwickeln.

Anfahrt, Preise und Öffnungszeiten:

  • Die Freibadsaison in Jesteburg erstreckt sich in diesem Jahr vom bis zum 31. August. In diesem Zeitraum ist das Freibad am Wochenende von 10 bis 20 Uhr für Besucher geöffnet. Unter der Woche können Besucher am Montag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 20 Uhr ins Freibad. Dienstags und donnerstags können sich Frühschwimmer bereits von 6.30 Uhr ins Becken stürzen und bis 20 Uhr bleiben.
  • Eintritt: Erwachsene erhalten ihr Ticket als Vollzahler für vier Euro. Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre sowie Studenten, Rentner und Menschen mit Behinderung können für 1,50 Euro ins Freibad Jesteburg.
  • Mit dem Auto erreicht man das Schwimmbad (Am Alten Moor 15) beispielsweise über die A7 Abfahrt Thieshoope, Richtung Asendorf. Vom Parkplatz aus ist der Weg gut ausgeschildert.
  • Vom Bahnhof Buchholz aus fährt der Bus der Linie 4207 bis zur Haltestelle Jesteburg-Feuerwehr. Von dort aus sind es etwa fünf Minuten zu Fuß.
  • Ein schöner Fahrradweg entlang der Hauptstraße lädt dazu ein, den Freibadbesuch auch
    direkt mit einer Radtour zu
    verbinden.